"Quizduell"-Produktionsfirma ITV: Christiane Ruff folgt als Geschäftsführerin auf Kromschröder

 

Christiane Ruff (Foto), Produzentin und Managerin, wird zum 16. Juli Geschäftsführerin des TV-Produktionsunternehmens ITV Studios Germany GmbH. Sie folgt in dieser Position auf Jan Kromschröder, der das Haus im Herbst verlassen wird, um eine eigene Produktionsfirma zu gründen.

Christiane Ruff (Foto), Produzentin und Managerin, wird zum 16. Juli Geschäftsführerin des TV-Produktionsunternehmens ITV Studios Germany GmbH. Sie folgt in dieser Position auf Jan Kromschröder, der das Haus im Herbst verlassen wird, um eine eigene Produktionsfirma zu gründen.

Ruff begann ihre Karriere als Redakteurin bei RTL, wo sie bis zur Bereichsleiterin Unterhaltung und Comedy aufstieg. 1996 wechselte sie zur Sony Pictures Film und Fernseh Produktions GmbH. Als Geschäftsführerin verantwortete sie unter anderem TV-Serien wie "Nikola", "Ritas Welt" und "Alles Atze". Seit 2011 war Ruff als freie Produzentin sowohl für Constantin Film als auch für Columbia Tristar Film Germany tätig.

Im selben Jahr wurde sie Mitglied der Jury des Deutschen Fernsehpreises; seit 2012 ist sie die Vorsitzende der Jury. An der Filmakademie Baden-Württemberg ist sie zudem Dozentin im Studiengang "Serienproduktion" sowie an der Universität Bonn für "Kreatives Schreiben".

Die ITV Studios Germany GmbH ist 1999 als Granada Produktion für Film und Fernsehen GmbH in Deutschland gegründet worden. Mit Sitz in Köln und Berlin realisieren aktuell 320 Mitarbeiter Formate verschiedener Genres für eine Vielzahl deutscher Sender.

Zum Portfolio gehören Daily-Formate wie "Das perfekte Dinner" und "4 Hochzeiten und eine Traumreise" (beide Vox), aber auch die RTL-Großproduktionen "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!", "Der Bachelor" und "Let's Dance". Weitere Produktionen des Unternehmens sind die Sat.1-Serie "Der letzte Bulle", die ZDF-Vorabendserie "Herzensbrecher – Vater von vier Söhnen", die Vox-Kochshow "Grill den Henssler" sowie die Quizformate "Gefragt – Gejagt" (NDR) und "Quizduell" für das Erste.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.