Weka Mediengruppe München: Kurt Skupin wird Vorsitzender der Geschäftsführung

 

Werner Mützel, Gründer und Eigentümer der Weka Firmengruppe, macht Kurt Skupin (Foto), 50, mit sofortiger Wirkung zum Vorsitzenden der Geschäftsführung der Weka Mediengruppe München.

Werner Mützel, Gründer und Eigentümer der Weka Firmengruppe, macht Kurt Skupin (Foto), 50, mit sofortiger Wirkung zum Vorsitzenden der Geschäftsführung der Weka Mediengruppe München. "Ich bin stolz, die Unternehmen der Weka Mediengruppe München durch die Entwicklungsphase der letzten Jahre persönlich geführt zu haben", so Mützel. "Ich bin überzeugt, dass jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen ist, um die Führung der WekaMediengruppe München an Herrn Skupin zu übergeben."

Die insgesamt sieben unter dem Dach der Mediengruppe München zusammengefassten Unternehmen wurden bislang unabhängig voneinander mit direkter Berichtslinie zur Weka Holding geführt. Vier der sieben Unternehmen unterstanden auch bisher schon der zentralen Geschäftsführung von Skupin. Dazu zählten: die Weka Fachmedien GmbH in Haar bei München, die Weka Business Medien GmbH in Darmstadt, die Info-Techno Baudatenbank GmbH in Mondsee bei Salzburg, sowie der Bereich Zeitschriften der Weka-Verlag Gesellschaft m.b.H. in Wien.

Änderungen ergeben sich für die Geschäftsführungen der Weka Media Publishing GmbH ("connect", "DMAX Magazin", "PC Magazin") in Haar bei München, der foto-community GmbH in Köln, der Franzis-Verlag GmbH in Haar bei München sowie für die kaufmännische Leitung der Mediengruppe München, die nun nicht mehr an die Holding-Geschäftsführung der Weka Firmengruppe berichten.

Skupin sieht seine Haupt-Aufgabe in der Ausrichtung aller Unternehmen der Mediengruppe München auf das gemeinsame Ziel, sich in der zunehmenden Digitalisierung und crossmedialen Entwicklung der Medienwelt zukunftsfähig aufzustellen. "Heutzutage bieten sich für viele Medienunternehmen noch nie da gewesene Möglichkeiten und Chancen, die es proaktiv zu nutzen gilt, sowohl als einzelnes Unternehmen, als auch im synergetischen Verbund einer Firmengruppe".

Skupin begann seine berufliche Karriere bei der Unternehmensberatung Roland Berger. Danach wechselte er zur BMW AG. Er war außerdem bereits Verlagsleiter der früheren MagnaMedia AG, als diese 1996 von Weka gekauft wurde und gehörte zu dem Managementteam, das anschließend die Weka Zeitschriftengruppe formte. Ab 1998 übernahm Skupin die Geschäftsführung des Weka-Fachzeitschriften-Verlags, der heutigen Weka Fachmedien GmbH.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.