Hamburg und München als Programmie-Standorte: Funke gibt Hellman weitere Chefredaktionen

14.07.2014
 

Die Funke Mediengruppe hat am Montagmittag mitgeteilt, dass Hamburg und München als Standorte für die Programmzeitschriften erhalten bleiben. Sie sollen zu "Kompetenzzentren für alle TV-Magazine" werden. In diesem Zuge übernimmt Christian Hellmann ab 1. August die redaktionelle Verantwortung für die Titel "Gong"sowie "Bild + Funk" - zusätzlich zu seinen Aufgaben als Chefredakteur von "Hörzu"und "TV Digital". 

Die Funke Mediengruppe hat am Montagmittag mitgeteilt, dass Hamburg und München als Standorte für die Programmzeitschriften erhalten bleiben. Sie sollen zu "Kompetenzzentren für alle TV-Magazine" werden. In diesem Zuge übernimmt Christian Hellmann ab 1. August die redaktionelle Verantwortung für die Titel "Gong" sowie "Bild + Funk" - zusätzlich zu seinen Aufgaben als Chefredakteur von "Hörzu" und "TV Digital".

Carsten Pfefferkorn, der "Gong" sowie "Bild + Funk" seit zwölf Jahren leitet, werde als Chefredakteur für besondere Aufgaben die Weiterentwicklung bestehender und Entwicklung neuer Produkte vorantreiben, heißt es bei Funke.

Neue Redaktionsstrukturen

"Gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Hamburg und München wird Christian Hellmann in den kommenden Wochen neue und zukunftsweisende Redaktionsstrukturen entwickeln, von denen alle Titel profitieren werden", kündigt Michael Geringer an, der die Programm-und Frauenmedien der Funke Mediengruppe gemeinsam mit Jochen Beckmann führen soll. "Es ist klug, dass wir auch künftig an den beiden maßgeblichen Medienstandorten Hamburg und München produzieren. Das gibt Sicherheit und verspricht auch hervorragende Perspektiven für erfolgreiche neue Produkte", betont Beckmann.

In den jeweiligen "Kompetenz-Ressorts" sollen Spezialisten aus den Bereichen Ratgeber & Service, Aktuelles & Wissen sowie Film & TV schreiben und passend für das jeweilige Profil der einzelnen TV-Magazine Reportagen, Interviews und Hintergrund-Berichte liefern. Vorbild dieser Struktur sei die neue Organisation der Funke-Frauenzeitschriften, die zukünftig ebenfalls an den beiden Standorten Hamburg und München gemeinsam produziert werden (kress.de berichtete).

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.