"Birgit Schrowange war meine TV-Heldin"

Tele 5 surft weiter auf der Retro-Welle: Ab Sonntag kehrt mit der "andersARTig"-Filmreihe die Programmansagerin zurück. Als Frau ohne Unterleib konnte Senderchef Kai Blasberg die Sport-Moderatorin Daniela Fuß gewinnen. "Wenn es einen Sender gibt, dem es gelingt, ein Old-School-Element wie die Programmansage so neu zu erwecken, dass sie nicht Old School wirkt, dann ist es Tele 5", sagte sie zu kress.de.

Bislang kennt man 45-jährige vor allem als Sport1-Reporterin, etwa aus der Sendung "Hattrick - Die 2. Bundesliga", aber auch als Sprecherin bei Sport1.fm. Nun hat sie ihre private Kino-Leidenschaft wieder entdeckt und führt in jeweils rund 90-sekündigen Programm-Ansagen in Filme wie das britische Gefängnisdrama "Dog Pound" (20. Juli, 22:30 Uhr) oder den Nouvelle-Vague-Klassiker "Sie küssten und sie schlugen ihn" (0:20 Uhr) ein. An weiteren Sonntagen folgen Streifen wie "Broadway Danny Rose" oder "Der Stadtneurotiker".

Seriöse Antwort auf den Kalkofe-Trash-Krawall

Anders als Oliver Kalkofe und Peter Rütten mit ihrer krawalligen Trash-Kino-Reihe kann man die Programm-Ansagerin, die im alten öffentlich-rechtlichen Stil auf Hintergründe und Wissenswertes zum Film verweist, als Antwort auf den Kalkofe-Krawall verstehen. "Wenn Sie das so sagen, dann nehme ich das mal als Kompliment an", sagte Daniela Fuß zu kress. "Die Ansagen haben natürlich Hand und Fuß und werden gewissenhaft recherchiert und vorbereitet."

Zustande kam die Retro-Programminnovation - wie so oft - durch eine Überraschungsidee von Kai Blasberg und ein persönliches Gespräch mit Daniela Fuß. "Ich kenne Kai Blasberg noch aus DSF-Zeiten – also gefühlte 100 Jahre", sagte sie. "Wir haben uns über Sport (mein Thema) und Film (sein Metier) unterhalten. Er kam dabei schnell auf den Einfall, die Programm-Ansage wieder zu neuem Leben zu erwecken."

Für die neue Reihe braucht es einen kleinen Schub. "Das sind Filme wie für das Programmkino – und die sind ja fast schon vom Aussterben bedroht", so Daniela Fuß. Von der Ansagerinnen-Idee - auch Leopold Hornung übernimmt diese Rolle im Wechsel mit Fuß - war sie rasch angetan. "Das entspricht genau dem Konzept des Senders: Er ist gerne mal ein bisschen schräg, geht hinter die Kulissen und in die Tiefe."

Keine Absage an den Sport

Als Abkehr vom Sport darf man ihre neuen Aufgaben allerdings natürlich nicht missverstehen. "Ich habe ja jetzt nicht das eine gegen das andere ausgetauscht. Der Mensch ist zum Glück vielfältig", sagte sie im kress-Gespräch. Nicht ausgeschlossen, dass aus den Kino-Ansagen ein festes Magazin wird. Entsprechende Pläne wollte Tele 5 nicht bestätigen. Allerdings: "Ein kleines Magazin wäre aus meiner Sicht nicht komplett zum Scheitern verurteilt", sagte die Ansagerin.

Immerhin erfüllt sich die gut gebuchte Moderatorin offenbar einen Kindheitswunsch. "Birgit Schrowange war schon früh eine meiner TV-Heldinnen", so Daniela Fuß. "Ich habe schon als Kind Ansagerin gespielt – und meine Eltern mussten mir im Wohnzimmer aufmerksam zuhören." Tele 5 passt nun bestens ins Bild. "Deswegen habe ich bei dem Angebot schmunzeln müssen."

Mehr Trailer zur "andersARTig"-Reihe gibt es hier.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.