"Rückkehr zu meinen digitalen Wurzeln": Jan Kowalsky verlässt Kolle Rebbe für Xing

 

Neuzugang bei Xing: Jan Kowalsky (Foto), 38, wechselt nach Jahren auf Agenturseite als Director Brand Marketing zurück auf die Unternehmensseite. Kowalsky soll zusammen mit seinem Team die Kommunikationsaktivitäten von Xing weiter vorantreiben. "Der Wechsel ist für mich eine Rückkehr zu meinen digitalen Wurzeln", so Kowalsky, der 2000 seine Karriere als Manager bei eBay startete.

Neuzugang bei Xing: Jan Kowalsky (Foto), 38, wechselt nach Jahren auf Agenturseite als Director Brand Marketing zurück auf die Unternehmensseite. Kowalsky soll zusammen mit seinem Team die Kommunikationsaktivitäten von Xing weiter vorantreiben, die zum Jahreswechsel mit der Einführung des neuen Claims "For a better working life" und der darauf basierenden TV-Kampagne starteten.

In der neu geschaffenen Position berichtet Kowalsky an Marc-Sven Kopka, Vice President Corporate Marketing & Communications.

"Der Wechsel ist für mich eine Rückkehr zu meinen digitalen Wurzeln", so Kowalsky, der 2000 seine Karriere als Manager bei eBay startete. Zuletzt arbeitete er bei Kolle Rebbe. Dort führte er die als Leiter Beratung die Unit IV. Mit seinem Kunden Misereor gewann die Agentur nationale und internationale Awards. Zudem ist Kowalsky als Dozent an der ISM Hochschule aktiv und  er ist Autor und Illustrator des ersten "Marketing Bilderbuchs".

Xing ist das soziale Netzwerk für berufliche Kontakte. Mehr als 14 Mio Mitglieder nutzen die Internet-Plattform weltweit für Geschäft, Job und Karriere, davon über 7 Mio im deutschsprachigen Raum, teilt das Unternehmen mit. Betreiber der Plattform ist die Xing AG. Das Unternehmen ist 2003 in Hamburg gegründet worden, seit 2006 börsennotiert und seit September 2011 im TecDAX gelistet. Im Dezember 2010 hat Xing die in München ansässige amiando AG übernommen, einen Anbieter von Online-Eventmanagement und -Ticketing. Das Unternehmen firmiert seit Ende 2013 unter dem Namen Xing Events GmbH. Auch die Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu gehört zu Xing (kress.de berichtete).

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.