Mit besonders wirkungsvollen "FAZ"-Seiten: LeadAcademy ehrt Frank Schirrmacher

24.07.2014
 

Beim Medienpreis LeadAwards wird in diesem Jahr das Schaffen von Frank Schirrmacher gewürdigt. Auf Vorschlag des "Tagesspiegel"-Chefredakteurs Stephan-Andreas Casdorff beschloss die Jury einhellig, in der diesjährigen LeadAwards-Ausstellung das Werk Schirrmachers umfassend und angemessen zu ehren.

Beim Medienpreis LeadAwards wird in diesem Jahr das Schaffen von Frank Schirrmacher gewürdigt. Auf Vorschlag des "Tagesspiegel"-Chefredakteurs Stephan-Andreas Casdorff beschloss die Jury einhellig, in der diesjährigen LeadAwards-Ausstellung das Werk Schirrmachers umfassend und angemessen zu ehren. Auf einer Wandinstallation sollen 82 besonders beeindruckende und wirkungsvolle "FAZ"-Seiten gezeigt werden, die von Frank Schirrmacher verfasst oder verantwortet wurden. 

Der langjährige Herausgeber der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" war am 12. Juni 2014 überraschend im Alter von 54 Jahren verstorben.

Insbesondere an die blattmacherische und damit auch verlegerische Bedeutung Schirrmachers soll die Präsentation seiner besten Arbeiten bei der LeadAwards-Ausstellung erinnern.

Die LeadAwards werden seit 1992 von der LeadAcademy ausgerichtet und vergeben. Die LeadAwards-Ausstellung "VisualLeader 2014" wird an diesem Freitag, 25. Juli 2014 um 19:00 Uhr im Haus der Photographie/Deichtorhallen Hamburg eröffnet. Sie läuft vom 26. Juli bis 5. Oktober 2014. Am Abend der Eröffnung werden auch alle Nominierten der diesjährigen LeadAwards bekannt gegeben.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.