Madsack Mediengruppe: Zeimetz folgt auf Fischer, Steigert wird LVDG-Chef

24.07.2014
 

Marc Zeimetz, bisher Geschäftsführer der Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft (LVDG, "Leipziger Volkszeitung") wird spätestens zum Jahresende 2014 in die Konzerngeschäftsführung der Madsack Mediengruppe eintreten. Der 42-jährige wird dort die Aufgaben des Finanzchefs (CFO) übernehmen und zusätzlich im Rahmen des Beteiligungsmanagements auch die Entwicklung des digitalen Produktportfolios verantworten.

Marc Zeimetz, bisher Geschäftsführer der Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft (LVDG, "Leipziger Volkszeitung") wird spätestens zum Jahresende 2014 in die Konzerngeschäftsführung der Madsack Mediengruppe eintreten. Der 42-jährige wird dort die Aufgaben des Finanzchefs (CFO) übernehmen und zusätzlich im Rahmen des Beteiligungsmanagements auch die Entwicklung des digitalen Produktportfolios verantworten.

Sven Fischer, bislang als Madsack-Konzerngeschäftsführer (CFO) verantwortlich für Finanzen, IT und zentrale Services wird zum Jahresende 2014 das Unternehmen verlassen.

Björn Steigert, derzeit Geschäftsführer der "Sächsischen Zeitung", wechselt zum 15. September 2014 als operativ verantwortlicher Geschäftsführer zur LVDG.

Thomas Düffert, Vorsitzender der Konzerngeschäftsführung: "Ich bedaure den Weggang von Sven Fischer sehr. Er hat bei Madsack die wichtige Phase der Expansion auf dem deutschen Regionalzeitungsmarkt mit gestaltet und insbesondere dafür gesorgt, dass das Unternehmen stets auf einer soliden finanziellen Basis agierte."

Zur Konzerngeschäftsführung der Madsack Mediengruppe gehören zum Jahresende 2014 in der neuen Konstellation Thomas Düffert (CEO), Christoph Rüth (COO) und Marc Zeimetz (CFO).

18 Tageszeitungen erscheinen bei Madsack (u.a. "Hannoversche Allgemeine Zeitung", "Leipziger Volkszeitung", "Märkische Allgemeine Zeitung") und 30 Anzeigenblätter. Madsack hat nach eigenen Angaben bereits 90 Apps entwickelt und eingeführt.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.