U19-EM-Sieg beflügelt Eurosport - "Got to Dance" rutscht auf neuen Tiefststand

 

Jetzt ist es amtlich, dass der zweiten "Got to Dance"-Staffel die Puste ausgegangen ist, bevor's überhaupt spannend wird: Vor der ersten Live-Sendung sackte der Zuspruch für die ProSieben-Show am Donnerstag auf einen neuen Tiefstwert - Marktanteil: 11,7% bei den Werberelevanten (Vorwoche: 13,4%). Welt- bzw. europameisterlich lief's am Vorabend für Eurosport:

Jetzt ist es amtlich, dass der zweiten "Got to Dance"-Staffel die Puste ausgegangen ist, bevor's überhaupt spannend wird: Vor der ersten Live-Sendung sackte der Zuspruch für die ProSieben-Show am Donnerstag auf einen neuen Tiefstwert - Marktanteil: 11,7% bei den Werberelevanten (Vorwoche: 13,4%). Wieder siegte die alte RTL-Serie "Doctor's Diary". Doch sogar das ZDF wirkte überraschend jung.

Mit der wiederholten Diana-Amft-Comedy erreichten die Kölner zur besten Sendezeit diesmal 1,37 Mio Fans zwischen 14 und 49 und sicherten sich so den Zielgruppen-Tagessieg (15,1%).

ZDF-Komödie schlägt Sat.1 bei den Jüngeren

Die erste der drei "Criminal Minds"-Folgen auf Sat.1 konnte da überhaupt nicht mithalten und landete mit nur 710.000 Jüngeren bei einem enttäuschenden Schnitt von 8,2%. Erst mit den weiteren beiden Episoden ging's aufwärts in die Zweistelligkeit (10,0%, dann 12,5%).

Somit konnte sich auf der 20:15-Uhr-Schiene sogar das ZDF vor Sat.1 schieben: Dort lief nämlich die Roadmovie-Komödie "Offroad - Pack das Leben bei den Hörnern" mit dem "Tatort"-Jungstar Nora Tschirner. 740.000 jüngere Fans waren ihr und dem Film sicher (Marktanteil: 8,2%).

"Taxi 4" auf kabel eins hängt RTL II und Vox ab

Ebenfalls überdurchschnittlich stark schnitt kabel eins ab - dank der Actionkomödie "Taxi 4" (6,9%). Der Vox-Film "So spielt das Leben" (6,1%) enttäuschte dagegen und landete hinter den RTL II-"Kochprofis" (7,0%).

Reichweiten-Tagessieger wurde die ARD-Sendung "Die große Show der Naturwunder", die aber angesichts des relativ guten Wetters auch nur 3,49 Mio Gesamtzuschauer zusammentrommelte. Bei den Jüngeren kam sie vergleichsweise schlecht weg (5,2% der 14- bis 49-Jährigen).

U19-EM-Sieg beflügelt Eurosport

Welt- bzw. europameisterlich lief's am Vorabend für Eurosport: Dort verfolgten 1,35 Mio Gesamtzuschauer den Titelgewinn der U19-Mannschaft im Spiel gegen Portugal. Darunter befanden sich 360.000 14- bis 49-Jährige (5,3%) - ein Top-Wert für den Sportsender.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.