Für das scoopcamp am 4. September: kress und nextMedia.Hamburg verlosen vier Karten

 

Impulsgeber sein für den digitalen Wandel in den Medien: Dieses Ziel verfolgt das scoopcamp in Hamburg. Am 4. September findet die Onlinemedien-Konferenz zum sechsten Mal statt. Einer der Hauptredner im "Theater Kehrwieder" in der Speicherstadt wird Ken Schwencke sein, der als Journalist und Programmierer beim Data Desk der "Los Angeles Times" tätig ist.

Impulsgeber sein für den digitalen Wandel in den Medien: Dieses Ziel verfolgt das scoopcamp in Hamburg. Am 4. September findet die Onlinemedien-Konferenz zum sechsten Mal statt. Einer der Hauptredner im Theater Kehrwieder in der Speicherstadt wird Ken Schwencke sein, der als Journalist und Programmierer beim Data Desk der "Los Angeles Times" tätig ist.

Bestätigt sind außerdem Vorträge von Burt Herman vom Onlinedienst Storify und von Jigar Mehta, einem Mitgründer des Startup-Accelerators Matter Ventures. Beide reisen ebenfalls aus den USA an. Organisiert und veranstaltet wird das scoopcamp von nextMedia.Hamburg, der Standortinitiative der Medien- und Digitalwirtschaft, und der Nachrichtenagentur dpa.
 
Wie in den Vorjahren, teilt sich das scoopcamp in einen Kongressteil am Vormittag sowie verschiedene Workshops am Nachmittag. Den Abschluss bildet – dann wieder im Plenum – eine Diskussionsrunde mit führenden Vertretern deutscher Medien: Anita Zielina ("stern.de"), Jochen Wegner ("Zeit Online") und Sven Gösmann (dpa) tauschen sich zur Frage "Wie kommt das Neue in den Newsroom – Innovation in der Redaktion" aus. Moderiert wird das Panel von Christian Meier vom Branchendienst "Meedia".

"Die Suche nach neuen Lösungen und Wegen für multimediales Storytelling ist eine zentrale Herausforderung für den heutigen Journalismus. Mit dem scoopcamp bringen wir Redakteure und Programmierer zusammen, um sich gegenseitig zu inspirieren und neue Ansätze zu entwickeln", sagt Carsten Brosda, Bevollmächtigter des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg für Medien.

"Mit Burt Herman, Ken Schwencke und Jigar Mehta haben wir erneut Vordenker von internationaler Bedeutung für das scoopcamp gewonnen. Auch die Workshops zu Themen wie Roboterjournalismus, Second Screen-Lösungen und hyperlokale Berichterstattung werden den Teilnehmern viele wertvolle Anregungen bieten“, freut sich Meinolf Ellers, Mitinitiator des scoopcamp und Geschäftsführer der dpa-Infocom GmbH. Workshops gibt es auch zu Themen wie Liveblogging, Journalistic Entrepreneurship und "Marken als Medien".

Anmeldungen für die Konferenz am 4. September sind unter "scoopcamp.de" möglich. Mit ein bisschen Glück können Sie aber auch Karten gewinnen: kress und nextMedia.Hamburg verlosen vier Tickets für das scoopcamp 2014. Die Frage zum Gewinn: Warum wollen Sie diese Veranstaltung besuchen?

Tüten Sie Ihre Antwort bis zum 10. August hier ein. Postadresse nicht vergessen!

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.