"Der Berliner Rundfunk ist mein zu Hause": Simone Panteleit wechselt von Sat.1 zum Radio

 

Wer morgens mit dem Sat.1-Frühstücksfernsehen aufsteht, wird künftig ein Gesicht vermissen: Moderatorin Simone Panteleit wechselt zum Berliner Rundfunk 91.4. Schon ab kommenden Montag, 18. August, startet sie dort im Morgenteam und

Wer morgens mit dem Sat.1-Frühstücksfernsehen aufsteht, wird künftig ein Gesicht vermissen: Moderatorin Simone Panteleit wechselt zum Berliner Rundfunk 91.4. Schon ab kommenden Montag, 18. August, startet sie dort im Morgenteam und ist dann von Montag bis Freitag live von 5:00 bis 10:00 Uhr im Radio zu hören. Ein kleiner Trost für die TV-Zuschauer: Im Sat.1-Frühstücksfernsehen wird sie künftig mindestens einmal in der Woche zu sehen sein.

"Simone hat ihre Karriere beim Radio begonnen und bei uns auch in den letzten Jahren schon moderiert. Jetzt kommt sie ganz zum Radio zurück", sagt Berliner-Rundfunk-Geschäftsführer Detlef Noormann.

"Ein Sender der sich 'Wir lieben Berlin' auf die Fahnen geschrieben hat spricht mir aus dem Herzen", so Panteleit. "Ich freue mich, dass es jetzt losgeht, denn Berlin ist meine Stadt und der Berliner Rundfunk mein zu Hause!"

"Die Fünf für Berlin"

Ihr zur Seite steht Chefredakteur Mark Schubert mit den Nachrichten und allem, "was morgens wichtig ist für Berlin" - aus der Hauptstadt, aus Brandenburg, Deutschland und der Welt. Außerdem mit im Frühteam: Berlin-Reporter Christian Fuchs, der täglich unterwegs sein wird und sich live von vor Ort mit verschiedenen Geschichten ins Studio meldet. Zudem "Schmitti" aus dem Verkehrsstudio und Wetterexpertin Shalin Rogall – das sind ab Montagmorgen "Die Fünf für Berlin". Zur neuen Morgensendung gibt es außerdem einen neuen Jingle.

Hintergrund: Panteilt moderiert schon lange für den Berliner Radiosender - u.a. die Mittagssendung "Durch den Tag mit Simone Panteleit" und ihre Sonntagssendung "Warum? Darum!" (kress.de berichtete).

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.