Multimedia-Projekt der Funke-Portale: "Fankult.ruhr" holt Stadion-Atmosphäre auf die Rechner

 

Fußballfieber im Netz: Die Onlineportale der Funke-Zeitungstitel "WAZ.de", "NRZ.de", "WP.de" und "WR.de" machen zum Bundesliga-Start gemeinsame Sache. Über das gemeinsame Multimedia-Projekt "Fankult.ruhr" kann man in die Stadien des Reviers blicken. Videoportraits huldigen zudem die vielen großen und kleinen Traditionsvereinen im Pott. 

Fußballfieber im Netz: Die Onlineportale der Funke-Zeitungstitel "WAZ.de", "NRZ.de", "WP.de" und "WR.de" machen zum Bundesliga-Start gemeinsame Sache. Über das gemeinsame Multimedia-Projekt "Fankult.ruhr" kann man in die Stadien des Reviers blicken. Videoportraits huldigen zudem die vielen großen und kleinen Traditionsvereinen im Pott. 

Hinter der digitalen Gemeinschaftsaktion stehen die Jungredakteure Sinan Sat und Peter Sieben. Sie wollen der teilweise fanatischen, oft skurrilen, immer liebenswerten Fußballbegeisterung in der Region mit Texten, Grafiken, 360-Grad-Stadionbildern, Videos und Audioslides gerecht werden. 

"Unsere Region ist fußballverrückt"

Fans von Klubs wie Borussia Dortmund, FC Schalke 04, VfL Bochum, Rot-Weiss Essen, MSV Duisburg und Rot-Weiß Oberhausen werden hier fündig. Vorgestellt werden kernige Typen - darunter das Vorstandsmitglied eines schwul-lesbischen MSV Duisburg-Fanclubs. 

"Unsere Region ist fußballverrückt wie kaum eine zweite in Europa mit vielen tollen und vor allem besonderen Fans. Und wir erzählen ihre Geschichten. Mit allen Mitteln, die uns multimedial zur Verfügung stehen", sagt Thomas Kloß, Online-Chefredakteur und Leiter des Content Desk in Essen. 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.