Neuer Deutschlandchef: Jan Honsels ehrgeizige Pläne für Pinterest

 

Der neue Pinterest-Deutschlandchef Jan Honsel (Foto) hat sich einiges vorgenommen. "Unser Ziel ist es, auf Sicht zur Nummer zwei unter den sozialen Netzwerken in Deutschland aufzusteigen", sagte der ehemalige Verlagsleiter der Gruner + Jahr-Wirtschaftsmedien dem Nachrichtenmagazin "Focus".

Der neue Pinterest-Deutschlandchef Jan Honsel (Foto) hat sich einiges vorgenommen. "Unser Ziel ist es, auf Sicht zur Nummer zwei unter den sozialen Netzwerken in Deutschland aufzusteigen", sagte der ehemalige Verlagsleiter der Gruner + Jahr-Wirtschaftsmedien dem Nachrichtenmagazin "Focus". Dafür wolle er sich etwa 18 Monate Zeit nehmen. Außerdem möchte er vor allem Männer als neue Nutzer gewinnen.

Pinterest besteht aus rund 750 Mio Pinnwänden, auf die vor allem Frauen schon 30 Mrd Fotos und Videos mit Kleidung, Möbeln oder sonstigen Produkten geheftet haben, heißt es weiter beim "Focus". Die meisten Fotos stammen von Internetseiten, die auf diese Weise viele neue Kunden gewinnen. Daher zähle Pinterest mit fünf Mrd Dollar zu den höchstbewerteten Start-ups der Welt.

In Deutschland steht die Website noch ganz am Anfang. Nach Berechnungen des Marktforschungsunternehmens Comscore habe sich aber in den vergangenen zwölf Monaten die Zahl der Besucher auf gut zwei Millionen verdreifacht.

Hintergrund: Honsel kümmert sich derzeit als neuer Country Manager DACH um sämtliche Aktivitäten von Pinterest auf dem deutschen, österreichischen und schweizer Markt. Er leitet das neu eröffnete Büro in Berlin mit einem zunächst zweiköpfigen Team - bestehend aus Anna Neumann, Community Marketing Manager, und Jana Würfel, Marketing & Communications Manager.

Pinterest versteht sich als "visuelles Planungs- und Entdeckungs-Tool". Die Online-Plattform soll unter anderem als Inspirationsquelle für Rezepte, Reisen oder Design dienen. Nutzer können Bilder, Artikel und Videos an virtuelle Pinnwände heften und anderen Pinnwänden mit ähnlichen Interessensgebieten folgen.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.