Neuer Geschäftsführer bei redblue Marketing: Alexander Ewig wechselt zu Media-Saturn-Tochter

 

COO Alexander Ewig (Foto), 40, wechselt im Oktober auf Unternehmensseite, teilte Wunderman Deutschland Mitte August mit. Nun ist klar, bei welchem Unternehmen er anheuert: bei der Media-Saturn-Tochter redblue Marketing GmbH. Dort kommt er zusammen mit Marcus Koch (Foto), 50, und in die Geschäftsführung.

COO Alexander Ewig, 40, wechselt im Oktober auf Unternehmensseite, teilte Wunderman Deutschland Mitte August mit. Nun ist klar, bei welchem Unternehmen er anheuert: bei der Media-Saturn-Tochter redblue Marketing GmbH. Dort kommt er zusammen mit Marcus Koch, 50, und in die Geschäftsführung.

Ewig übernimmt die Marketing-Verantwortung für die Marke Media Markt und folgt damit auf Karsten Kühn, der das Unternehmen verlassen hat. Das Marketing für Media Markt Deutschland wird weiterhin von Thomas Hesse geleitet, der an Ewig berichten wird. Marcus Koch kümmert sich ab November als Geschäftsführer markenübergreifend die Themen "digitales Marketing" und "Marketingeffizienz".

Ewig und Koch führen die redblue Marketing GmbH künftig gemeinsam mit Oliver Mehwald, zuständig für das Saturn-Marketing und Manfred Bosch, verantwortlich für Produktion, Mediaeinkauf und Mediaplanung.

Ewig berichtet an Wolfgang Kirsch, COO Media-Saturn-Holding GmbH und verantwortlich für die Markenführung Media Markt der Unternehmensgruppe; Marcus Koch an Pieter Haas, stellvertretender Vorsitzender der Media-Saturn-Holding GmbH und Saturn-Markenführer.

Ewig war zuletzt seit 2009 COO der Agentur Wunderman Deutschland und davor CEO von MRM//McCann Worldwide. Weitere berufliche Stationen waren Director Marketing and Productmanagement Klicktel AG, Sprecher der Geschäftsleitung von OgilvyInteractive Deutschland und Managing Director Denkwerk Medienagentur.

Marcus Koch wechselt vom Vorstand der Goldbach Interactive Germany AG in Konstanz, dem er seit 2001 angehörte, zur redblue Marketing GmbH. Seine berufliche Laufbahn begann er in einer Verlags- und Werbegesellschaft in München und betreute danach als Berater der Werbeagentur Schindler, Parent & Cie. mehrere Jahre neben klassischen Etats in erster Linie Unternehmen aus dem Internetsektor.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.