Nachfolger für Lübben gefunden: Klose wird Chefredakteur der "Nordsee-Zeitung"

 

Christian Klose (Foto), 42, ist ab dem 1. Januar 2015 neuer Redaktionsleiter der "Nordsee-Zeitung" in Bremerhaven. Er übernimmt die Position für die drei Titel "Nordsee-Zeitung", "Kreiszeitung Wesermarsch" und "Zevener Zeitung". Klose folgt auf Jost Lübben, 49, der zeitgleich als Chefredakteur zu der in Hagen und im Sauerland erscheinenden "Westfalenpost" (Funke-Gruppe) wechselt.

Christian Klose (Foto), 42, ist ab dem 1. Januar 2015 neuer Redaktionsleiter der "Nordsee-Zeitung" in Bremerhaven. Er übernimmt die Position für die drei Titel "Nordsee-Zeitung", "Kreiszeitung Wesermarsch" und "Zevener Zeitung". Klose folgt auf Jost Lübben, 49, der zeitgleich als Chefredakteur zu der in Hagen und im Sauerland erscheinenden "Westfalenpost" (Funke-Gruppe) wechselt (kress.de berichtete).

Klose stehe für eine stärkere digitale Ausrichtung, heißt es in einer Mitteilung. Er konzentriert sich künftig auf den lokalen Content und die stärkere Content-Vermarktung.

"Ich freue mich sehr auf die spannende Aufgabe an der Nordseeküste. Die gut aufgestellte Nordsee-Zeitung bietet mit einem motivierten Team in allen Abteilungen hervorragende Voraussetzungen, den digitalen Wandel erfolgreich zu gestalten und in den nächsten Jahren nachhaltig auszubauen", sagt Christian Klose.

Klose kommt von der "Schwäbischen Zeitung", wo er seit dem Jahr 2000 fast ununterbrochen als Redakteur und Redaktionsleiter beschäftigt war. Er verantwortete zuletzt die redaktionelle Qualität von fünf Ausgaben und dort auch das digitale Angebot und die Lesermarktbearbeitung.

Die "Nordsee-Zeitung" ist als Mantelredaktion Lieferant für neun Zeitungstitel und Partner der Redaktionsgemeinschaft Nordsee.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.