Mit Autoren aus der Bloggerszene: Michaela Rose hat "Yoga Deutschland" umgekrempelt

09.09.2014
 

"Da (k)ommt was Lesenswertes auf dich zu" - unter diesem Motto geht das Print-Magazin "Yoga Deutschland" (Ultimate Guide Media) mit neuem Konzept und Layout an den Start. Verantwortlich dafür ist die neue Chefredakteurin Michaela Rose, 46, die dem Heft einen Relaunch verpasst hat. Rose geht dabei ungewöhnliche Wege:

"Da (k)ommt was Lesenswertes auf dich zu" - unter diesem Motto geht das Print-Magazin "Yoga Deutschland" (Ultimate Guide Media) mit neuem Konzept und Layout an den Start. Verantwortlich dafür ist die neue Chefredakteurin Michaela Rose, 46, die dem Heft einen Relaunch verpasst hat. Rose geht dabei ungewöhnliche Wege: Die Autoren stammen vorwiegend aus der Blogger-Szene und sollen ihre Online-Denke einbringen.

"Das sorgt für frischen Wind im Magazin und wir betrachten das Leben durchaus unterhaltsam aus der Perspektive der Yogamatte", erläutert Michaela Rose das Konzept. Die Querverbindung zwischen Print und Online ist der neuen Chefredakteurin nicht fremd: Erst im vergangenen Jahr hat Rose das Multimedia- Redaktionsbüro Media2Move in Berlin gegründet. Als freie Journalistin und studierte Diplomsportlehrerin schreibt die Fitness- und Yoga-Expertin u.a. für "Spiegel Online", "Brigitte" und ARD Online sowie den Deutschen Olympischen Sportbund. Sie war außerdem Redakteurin bei "Fit For Fun Online", hat als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lehrbeauftragte an der Deutschen Sporthochschule Köln gearbeitet und mehrere Fitness- und Yoga- Bücher verfasst. 

"Die neue 'Yoga Deutschland' ist ein Magazin für Menschen, die mehr Raum zum Leben in ihren Alltag holen möchten. Als Ideenbringer und Inspirationsquelle, für weniger Einbahnstraßen im Kopf und mehr Querdenken im Tun", so Rose. Mit neuen Rubriken wie "Ausgerollt: my mat & me" oder "Ausgeglichen: mind & meditation" will sie Wissenswertes rund um Yogapraxis, Philosophie, Ernährung und aktuelle Trends sowohl für Yoga-Neulinge als auch Fortgeschrittene liefern.

Als Autorinnen sind die Bloggerinnen Rebecca Randak und Franziska Schulze von "Fuck Lucky Go Happy", Christina Waschkies vom "Happy Mind Magazine", Katharina Middendorf von "Just A Diary" und Hannah Ritter vom "Projekt: Gesund Leben" im Team, dazu die Yoga-Journalistin Petra Orzech. Fürs neue Layout sorgt die Grafikdesignerin Julia Dallmeyr.

"Yoga Deutschland" kam vor anderthalb Jahren auf den Markt. Die runderneuerte Ausgabe ist seit 9. September im Handel erhältlich. Auflage: 55.000 Exemplaren, Heftpreis: 5,99 Euro.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.