Zuschlag geht schon wieder an Wiedemann & Berg: Neues Frauen-Trio ermittelt künftig am "Tatort" Dresden

 

Rollt auf Ostdeutschland ein weiterer Schmunzel-Krimi zu? Wie schon am "Tatort" Weimar kommt beim künftigen zweiten MDR-Verbrechensstandort Dresden die Münchner Produktionsfirma Wiedemann & Berg zum Zug - mit dem ersten rein weiblichen Team aus Karin Hanczewski, Alawara Höfels und Jella Haase. Das erste Drehbuch schreibt "Stromberg"-Autor Ralf Husmann.

Rollt auf Ostdeutschland ein weiterer Schmunzel-Krimi zu? Wie schon am "Tatort" Weimar kommt beim künftigen zweiten MDR-Verbrechensstandort Dresden die Münchner Produktionsfirma Wiedemann & Berg zum Zug - mit dem ersten rein weiblichen Team aus Karin Hanczewski, Alawara Höfels und Jella Haase. Das erste Drehbuch schreibt "Stromberg"-Autor Ralf Husmann.

Karin Hanczewski, 33, wirkte zuletzt am "Stromberg"-Kinofilm mit, Jella Haase, 22, und Alwara Höfels kennen sich von den gemeinsamen "Fack ju Göhte"-Dreharbeiten. Höfels war allerdings selbst schon mal an einem anderem Ort als "Tatort"-Kommissarin im Gespräch: Sie spielte in der Folge "Der Eskimo" die damals neue Kollegin von Joachim Król beim Frankfurter Ermittlerteam - bevor Król seinen Abschied bekannt gab.

Anfang 2014 hatte der MDR für den Sachsen-"Tatort" einen offenen Ideenwettbewerb im Internet ausgeschrieben, nachdem man sich von zuvor überraschend von dem bisherigen Leipziger Team aus Simone Thomalla und Martin Wuttke verabschiedet hatte. 

Offene Ausschreibung mit 30 eingereichten "Tatort"-Konzepten

Wie nun bekannt wurde, hat das Konzept von Max Wiedemann und Quirin Berg (Oscar-Sieger mit "Das Leben der Anderen") am besten überzeugt. Ihre Produktionsfirma lässt auch Nora Tschirner und Christian Ulmen in Weimar ermitteln - mit sicherem Gespür für Humor. Derzeit wird dort der zweite Fall gedreht. 

Offenbar wurden für das neue MDR-Projekt 30 Vorschläge eingereicht. Nun hat sich der MDR für ein Konzept entschieden und damit auch die Standortfrage für das neue ARD-Kommissariat in Dresden entschieden. Dort gingen bis 2007 schon Peter Sodann und Bernd Michael Lade auf Verbrecherjagd.

Los geht's mit "Tatort: Drei Engel für Dresden"

Beim MDR freut man sich über einen "hervorragenden Cast": Formal wird das Ermittlerinnen-Trio von einem Kommissar geführt, der von Martin Brambach gespielt werden wird. Der erste Fall soll "Drei Engel für Dresden" heißen. Wann Drehbeginn ist bzw. wann der Film dann in der ARD zu sehen sein wird, steht noch nicht fest. 

Fans dürfen sich jedenfalls auf flapsige Sprüche aus der Feder von Ralf Husmann freuen. Der Comedy-Spezialist und Bestseller-Autor schrieb bereits die Drehbücher für die Krimiserie "Dr. Psycho" und ist auch als Kolumnist für die Kulturbeilage des "Spiegel" tätig.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.