Langjähriger "stern"-Mann: Florian Gless übernimmt Chefredaktion der P.M.-Gruppe

12.09.2014
 

Florian Gless, 46, wird zum 1. Oktober 2014 Chefredakteur der P.M.-Gruppe, zu der neben dem "P.M.-Magazin" u.a. "P.M. Fragen & Antworten", "P.M. History" und "Wunderwelt Wissen" gehören. Er folgt auf den im Juli verstorbenen langjährigen Chefredakteur und Herausgeber Hans-Hermann Sprado.

Florian Gless, 46, wird zum 1. Oktober 2014 Chefredakteur der P.M.-Gruppe, zu der neben dem "P.M.-Magazin" u.a. "P.M. Fragen & Antworten", "P.M. History" und "Wunderwelt Wissen" gehören. Er folgt auf den im Juli verstorbenen langjährigen Chefredakteur und Herausgeber Hans-Hermann Sprado.

Florian Gless bleibt weiterhin Chefredakteur von "National Geographic Deutschland". Diese Position hat er am 1. Juni 2014 übernommen (kress.de berichtete). Davor war Gless seit 2000 für den "stern" tätig, unter anderem als Leiter verschiedener Ressorts, als Redaktionsleiter des "stern"-Jugendmagazins "Yuno" und zuletzt als Managing Editor.

Frank Stahmer, Verlagsgeschäftsführer Gruner+Jahr: "P.M. ist nicht nur eine der bedeutendsten Marken im Segment der Wissens-Magazine, sondern auch eine der großen Marken von Gruner+Jahr. Daher freut es mich ganz besonders, dass wir mit Florian Gless einen erstklassigen Journalisten und einen hervorragenden Blattmacher gewinnen konnten, um die vielfältige P.M.-Gruppe publizistisch weiterzuentwickeln. Ich wünsche ihm für diese neuen Aufgaben viel Glück und Erfolg."

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Inhalt konnte nicht geladen werden.