Krug holt gute Bekannte zum "stern": Ammann wird stv. Chefredakteur, Jessen führt "stern Online"

19.09.2014
 

Zeitgleich zum Start von Christian Krug als "stern"-Chefredakteur wird Thomas Ammann, 58, zum 1. Oktober neuer stellvertretender Chefredakteur des "stern". Ammann hat wie Krug "Spiegel"-Vergangenheit. Mit Philipp Jessen, 37, holt Krug einen weiteren Bekannten an seine Seite:

Zeitgleich zum Start von Christian Krug als "stern"-Chefredakteur wird Thomas Ammann, 58, zum 1. Oktober neuer stellvertretender Chefredakteur des "stern". Nach Stationen bei "Panorama" und "ARD-Brennpunkt" war Ammann langjähriger Geschäftsführender Leitender Redakteur bei "Spiegel TV" sowie Chefredakteur des Pay-TV-Kanals "Spiegel TV Digital", wo er maßgeblich an der Umsetzung von Bewegtbild-Konzepten und der Entwicklung eines Videoplayers für "Spiegel Online" beteiligt war.

Seit 2008 ist er als Journalist und TV-Produzent tätig und veröffentlichte als Autor und Co-Autor zahlreiche Fernsehdokumentationen, darunter "Von Auschwitz nach Entebbe", "Apokalypse in Le Mans" und die soeben mit dem dritten Preis des Helmut-Schmidt-Journalistenpreises ausgezeichnete Arte-Reportage "Der geplünderte Staat". Als Buchautor veröffentlichte Ammann zusammen mit Stefan Aust "Die Porsche-Saga: Eine Familiengeschichte des Automobils", die als dreiteiliger TV-Spielfilm verfilmt werden soll. Das aktuelle Sachbuch der Autoren "Die digitale Diktatur - Totalüberwachung, Datenmissbrauch, Cyberkrieg" erscheint am 9. Oktober.

Jessen löst Zielina ab

Philipp Jessen, 37, zur Zeit stellvertretender Chefredakteur der "Gala" und Redaktionsleiter Gala Digital, wird Chefredakteur von "stern Online" und verantwortet zukünftig alle digitalen Produkte des "stern". Er folgt auf Anita Zielina, die das Haus laut dem "stern"-Verlag Gruner + Jahr "aus persönlichen Gründen" verlassen wird.

Bevor Jessen Ende 2012 zunächst als Ressortleiter Aktuelles zur "Gala" kam, war er als Chefredakteur von "Bravo", stellvertretender Ressortleiter/ Letzte Seite bei "Bild" sowie Features Editor bei "Vanity Fair" und Executive Editor bei "Grazia" tätig.

Christian Krug, bislang Chefredakteur der "Gala" und auch mit Vergangenheit bei "Spiegel" und "Spiegel TV": "Ich freue mich sehr, mit Thomas Ammann und Philipp Jessen zwei versierte Journalisten an meiner Seite zu haben, die ich seit Jahren kenne und schätze. Sie werden das bestehende Team ergänzen und alle gemeinsam einen erfolgreichen 'stern' machen."

Dastyari: "Wir bauen ein starkes Team auf"

Parallel übernimmt - wie bereits berichtet - Gruner + Jahr Verlagsgeschäftsführer Soheil Dastyari im Zuge eines internen Zuständigkeitswechsels die Geschäftsführung des "stern": "Wir ergänzen die bestehende 'stern'-Spitze um zwei hervorragende, ambitionierte und kompetente Journalisten und bauen bereichsübergreifend ein starkes Team auf. Aus diesem tatkräftigen Team heraus werden wir den 'stern' weiterentwickeln und seine Stärken konzertiert und sichtbar ausspielen. Anita Zielina danken wir sehr herzlich für ihre engagierte Arbeit und wünschen ihr weiterhin viel Erfolg", so Dastyari.

Ihre Kommentare
Kopf
Ulf J. Froitzheim

Ulf J. Froitzheim

Redaktionsbüro UJF.biz
Freier Journalist

19.09.2014
!

Jäkel scheint das Heil des stern in einer Galafizierung zu sehen. Schade. Hoffentlich kann Ammann dagegenhalten. Leider ist der Verlagleiter jemand, der seine Wurzeln als Werber nicht verleugnen kann. Die hohle Phrase mit dem starken Team hätte er sich sparen sollen – kress übrigens auch. Bevor man so etwas in die Welt setzt, sollte man sich fragen, was Henri Nannen bei so einer Personalie gesagt (oder nicht gesagt) hätte.


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Inhalt konnte nicht geladen werden.