365 Sherpas: Pleons Jan Böttger läuft zu Cornelius Winter über

19.09.2014
 

Pikanter Wechsel in Berlin: Jan Böttger (Foto), als Standortleiter von Ketchum Pleon eine wesentliche Stütze des örtlichen Büros, geht zu 365 Sherpas, der jungen Agentur von Cornelius Winter.

Pikanter Wechsel in Berlin: Jan Böttger (Foto), als Standortleiter von Ketchum Pleon eine wesentliche Stütze des örtlichen Büros, geht zu 365 Sherpas, der jungen Agentur von Cornelius Winter.

Böttger war rund zehn Jahre bei Ketchum Pleon und hat sich in der Berliner Szene gut vernetzt, gilt als Akquise-stark und erfahren im Umgang mit komplizierten Ausschreibungsverfahren der öffentlichen Auftraggeber. Bei den Sherpas wird Böttger als Managing Director einsteigen, ebenso wie Klaus Harbers, der zuletzt Pressesprecher beim Deutschen Gewerkschaftsbund war. Böttger startet in Kürze, Harbers kommt Anfang November.

Winter übernimmt mit Böttger einen langjährigen Weggefährten, als ehemaliger Public Affairs-Chef hat er eine besondere Beziehung zu Ketchum Pleon. Die Wege trennten sich im Dissens mit dem damals frischen Agenturboss Dirk Popp, der mittlerweile selbst vom Berliner Büros aus operiert. Offenbar wird Popp selbst in Berlin stärker Hand anlegen, als Unterstützung für Arne Wichmann, der das Berliner Büro bisher mit Böttger im Duo leitete. Mit der Nachbesetzung von Böttgers Position scheint Popp keine Eile zu haben.

Böttger wie Harbers, der lange Zeit auch auf Agenturseite gearbeitet hat, stützen das proklamierte Profil der jungen Agentur, die für sich mit politisch-strategischer Kommunikation für Unternehmen und Verbände wirbt, aber aber auch für Ministerien wie das von Andrea Nahles arbeitet. Winter hat die Agentur erst vor rund einem Jahr co-gegründet, als strategische Ergänzung für die Kampagnenmacher Hirschen Group, die als Gesellschafter im Boot sind.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.