Zum 5. Geburtstag: "Nido" erscheint monatlich

 

"Nido" kommt ins Vorschulalter: Das Junge-Eltern-Magazin ohne Wickeltipps und Brei-Testberichte von G+J feiert mit der aktuellen Ausgabe seinen fünften Geburtstag. Zum kleinen Jubiläum gibt es noch etwas oben drauf:

"Nido" kommt ins Vorschulalter: Das Junge-Eltern-Magazin ohne Wickeltipps und Brei-Testberichte von G+J feiert mit der aktuellen Ausgabe seinen fünften Geburtstag. Zum kleinen Jubiläum gibt es noch etwas oben drauf: Statt bisher zehn Ausgaben erhöht der Verlag die Erscheinungsweise auf zwölf Mal jährlich.

Mit der Frequenzerhöhung ab Heft 10/2014 reagiert G+J, so heißt es in einer Mitteilung, auf die Bedürfnisse der Leser und schöpft das Marktpotenzial von "Nido" weiter aus. In der aktuellen Ausgabe blicken die Blattmacher auf die vergangenen fünf Jahre zurück, in denen sich das Leben von Familien durch Elterngeld und Gratis-Kitaplätze geändert hat. Im Rahmen einer Studie wurden Eltern nach  Fortschritten und Problemen befragt.

Aktuell kommt das Heft, das sich an Eltern mit Kindern im Alter bis sechs Jahren richtet, laut IVW auf 50.014 verkaufte Exemplare. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einem minimalen Minus von 0,78%. Bei den Abos konnte der Titel hingegen kräftig zulegen: Hier stieg der Anteil der Leser von 9,66% auf 15.080 Abonnenten.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.