Chefwechsel in Ingolstadt: Gerd Schneider hat den "Donaukurier" verlassen

25.09.2014
 

Gerd Schneider, bisher Chefredakteur des "Donaukurier", hat die in Ingolstadt erscheinende Tageszeitung verlassen. Einen entsprechenden "Meedia"-Bericht hat der Verlag am Donnerstag bestätigt. Man habe sich im besten Einvernehmen getrennt.

Gerd Schneider, bisher Chefredakteur des "Donaukurier", hat die in Ingolstadt erscheinende Tageszeitung verlassen. Einen entsprechenden "Meedia"-Bericht hat der Verlag am Donnerstag bestätigt. Man habe sich im besten Einvernehmen getrennt. Schneider war 2011 an die Spitze des Blattes gerückt. Warum es zu der Trennung gekommen ist - unklar.

Der bisherige stellvertretende Chefredakteur Stefan König hat nun laut Impressum die Redaktionsleitung übernommen.

Der "Donaukurier" und seine angeschlossenen Heimatzeitungen erreichen eine Gesamtauflage von etwa 85.000 Exemplaren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.