Exklusiv-Vertrag für TV- und Digtal-Auswertung: Eurosport gibt wieder mit MotoGP-Rennen Gas

 

Zurück im Rennen: Eurosport hat sich die Exklusivrechte an den Übertragungen der MotoGP gesichert. Damit kann der Sender in den Jahren 2015 bis 2018 alle Runden der drei beliebten Rennklassen Moto GP, Moto2 und Moto3 zeigen. Der Lizenzvertrag erstreckt sich dabei auf alle TV- und Digital-Verwertungen - darunter auch der Multifeed-Dienst Eurosport 360HD, der bei Sky zum Einsatz kommt.

Zurück im Rennen: Eurosport hat sich die Exklusivrechte an den Übertragungen der MotoGP gesichert. Damit kann der Sender in den Jahren 2015 bis 2018 alle Runden der drei beliebten Rennklassen Moto GP, Moto2 und Moto3 zeigen. Der Lizenzvertrag erstreckt sich dabei auf alle TV- und Digital-Verwertungen - darunter auch der Multifeed-Dienst Eurosport 360HD, der bei Sky zum Einsatz kommt.

Die Vereinbarung ergänzt einen entsprechenden Live-Rechte-Vertrag zwischen Eurosport und dem Veranstalter Dorna Sports. Bislang beeinhaltete er lediglich die Übertragung der MotorGP-Rennen in Frankreich - für den Zeitraum 2015 bis 2017. 

"Der MotoGP ist in Deutschland exklusiv zurück bei Eurosport, und wir freuen uns sehr, eine solches Premiumprodukt für die kommenden vier Jahre anzubieten", sagt Jean-Thierry Augustin, CEO der Eurosport-Gruppe. "Unsere Partnerschaft mit Dorna Sports ist ein gutes Beispiel dafür, dass Eurosport in der Lage ist, den Zuschauern ein komplettes Live-Erlebnis rund um die größten Sportveranstaltungen weltweit zu ermöglichen."

Martin Schmitt wird neuer Skisprung-TV-Experte

Verstärkt hat sich Eurosport übrigens auch beim Wintersport: Skisprung-Ass Martin Schmitt, der nach der vergangenen Saison seine aktive Sportkarriere beendete, heuert bei dem Sender als Experte an. Er wird in diesem Winter die Vierschanzentournee fachmännisch begleiten.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.