Sebastian Brinkmann gibt Branchenportal ab: "Pressekonditionen.de" gehört nun zu Oberauer

 

Der Medienfachverlag Oberauer in Salzburg übernimmt "Pressekonditionen.de" von Sebastian Brinkmann. Brinkmann hat das Branchenportal seit August 2000 aufgebaut und "dabei sehr viel Herzblut investiert".

Der Medienfachverlag Oberauer in Salzburg übernimmt "Pressekonditionen.de" von Sebastian Brinkmann. Brinkmann hat das Branchenportal seit August 2000 aufgebaut und "dabei sehr viel Herzblut investiert".

"Ich konzentriere mich künftig auf meine Arbeit bei 'RP Online' und freue mich, im Februar nächsten Jahres zum zweiten Mal Papa zu werden. Bleiben Sie 'Pressekonditionen.de' und auch mir verbunden, in dem Sie mein Portal 'Journalisten-Tools.de' lesen und dort den Newsletter abonnieren", schreibt Brinkmann in seinem Abschiedsnewsletter.

Herausgeber Johann Oberauer und sein Team werden künftig weiterhin von Sabrina Köster unterstützt, die in den letzten Monaten als virtuelle Assistentin für Brinkmann gearbeitet hat.

Der Salzburger Medienfachverlag hat sich auf Branchenmedien für Journalisten in Deutschland, Österreich und in der Schweiz konzentriert. Unter anderem verantwortet Oberauer das "medium magazin", "Newsroom.de", "JournalistenPreise.de", "Journalistenlinks.de", "Wirtschaftsjournalist", "Der Österreichische Journalist", "Schweizer Journalist" und das Jahrbuch für Journalisten. Der Verlag ist außerdem Mitveranstalter des "European Newspaper Congress".

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.