"Zeit"-Newsletter "Warum soll ich das lesen?": Di Lorenzo und Ulrich wollen mit Lesern diskutieren

09.10.2014
 

Unter dem Titel "Warum soll ich das lesen?" wird "Die Zeit" künftig jede Woche mit einem Newsletter die wichtigsten Themen der aktuellen Ausgabe ankündigen. Chefredakteur Giovanni di Lorenzo und der stellvertretende Chefredakteur Bernd Ulrich werden das Format gemeinsam bespielen. "Es geht uns darum,

Unter dem Titel "Warum soll ich das lesen?" wird "Die Zeit" künftig jede Woche mit einem Newsletter die wichtigsten Themen der aktuellen Ausgabe ankündigen. Chefredakteur Giovanni di Lorenzo und der stellvertretende Chefredakteur Bernd Ulrich werden das Format gemeinsam bespielen.

"Mit dem Newsletter wollen wir unsere Leserinnen und Leser an den Diskussionen teilhaben lassen, die bei uns die Entstehung jeder Ausgabe der 'Zeit' begleiten", sagt Giovanni di Lorenzo. "Es geht uns darum, eine erste eigene Blattkritik zu liefern, die unsere Leser neugierig machen und zum Mitdiskutieren anregen soll", erklärt Bernd Ulrich.

Der Newsletter wird von dieser Woche an jeden Donnerstagmorgen per E-Mail verschickt. Der Text wird zudem über die Social Media-Kanäle von "Zeit", "Zeit Online" und "Zeitmagazin" verbreitet und auf "Zeit Online" veröffentlicht.

In der ersten Kolumne unter http://www.zeit.de/politik/2014-10/kolumne-warum-soll-ich-das-lesen geht es um die Wut der Männer, der Blick der Frauen auf sich selbst, Truman Capote und die Fürsorgepflicht von Redaktionen.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.