Neues Online-Starmagazin: Ströer Digital Media vermarktet "neuH"

 

Ströer Digital Media übernimmt ab sofort die Vermarktung von "neuH" (gesprochen "New Age") und verstärkt damit seinen Themenbereich News & Entertainment.

Ströer Digital Media übernimmt ab sofort die Vermarktung von "neuH" (gesprochen "New Age") und verstärkt damit seinen Themenbereich News & Entertainment.

Das erst vor Kurzem gestartete Online-Starmagazin "neuH" hat sich auf die Fahnen geschrieben, Hollywood greifbarer zu machen und die Berichterstattung "lebendiger" zu gestalten. Dabei kommt dem Magazin der Standort Los Angeles, wo auch das Konzept zu "neuH" enstanden ist, zu Gute.

Eine Brücke zwischen Hollywood, Deutschland, Österreich und der Schweiz soll geschlagen werden, indem auch deutschsprachige Künstler Beachtung finden. Themen wie Auto, Beauty, Film & TV, Kunst & Kultur, Mode sowie Musik sollen sowohl Männer als auch Frauen ansprechen.

Zu den Unterstützern des Projektes zählen unter anderem Udo Lindenberg und Atze Schröder - beide sind auch "neuH"-Kolumnisten.

Für Werbungtreibende stehen Displayformate, Sponsoring-Möglichkeiten sowie Bewegtbildwerbung zur Platzierung ihrer Produkte zur Verfügung. Auch für Empfehlungsmarketing und eine Konzeptvermarktung biete sich das Portal an, heißt es in einer Ströer-Mitteilung.

"Mit neuH gewinnen wir ein attraktives Umfeld mit hohem Qualitätsanspruch für unser Portfolio, welches unter anderem für Advertiser aus den Bereichen Automotive, Entertainment und FMCG interessant sein dürfte", erklärt Martin Hubert, Geschäftsführer Ströer Digital.

"Wir haben mit Ströer Digital einen sehr kompetenten Partner gefunden, der unser neues Online-Magazin nach allen Kräften unterstützt und entsprechend gezielt als Werbefläche für Premium-Produkte vermarktet. Gemeinsam wollen wir neuH rasch als Marke etablieren, die ihren festen Platz auf dem deutschen Medienmarkt findet", so Andreas Renner, Gründer und Chefredakteur von "neuH".

Initiiert wurde die Zusammenarbeit von der Berliner Agentur Kruger Media.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Inhalt konnte nicht geladen werden.