"Spiegelt das Fernsehen der Zukunft wider": Andreas Fritzenkötter ist Beirat bei doppio TV

 

Andreas Fritzenkötter (Foto), 56, ist ab sofort Beirat in der Geschäftsleitung von doppio TV. Er berät den neuen Online-TV-Channel, der seinen Sendebetrieb am 30. Oktober in Berlin aufnimmt, in strategischen Fragen und im Blick auf PR.

Andreas Fritzenkötter (Foto), 56, ist ab sofort Beirat in der Geschäftsleitung von doppio TV. Er berät den neuen Online-TV-Channel, der seinen Sendebetrieb am 30. Oktober in Berlin aufnimmt, in strategischen Fragen und im Blick auf PR. doppio TV wird von der Publishers Partners GmbH produziert.

"Ich bin überzeugt, doppio TV dank meiner Kontakte und jahrelangen Erfahrung in leitenden Positionen in der Medienbranche effektiv unterstützen zu können. doppio TV spiegelt das Fernsehen der Zukunft wider", so Fritzenkötter.

Fritzenkötter ist seit 2011 Head of Communications und Public Affairs der internationalen Investmentfirma Sapinda Group. Seine Karriere startete er als politischer Nachrichtenredakteur und Bonner Korrespondent bei der "Rheinischen Post". Ab 1989 arbeitete er als Parteisprecher der CDU Deutschland, bevor er 1990 als Medienberater des damaligen Bundeskanzlers Helmut Kohl bis zu dessen Abwahl für die Bereiche Presse, Medien und Information verantwortlich war.

Anschließend arbeitete Fritzenkötter zehn Jahre als Leiter der Unternehmenskommunikation bei der Bauer Media Group in Hamburg und später kurz als selbstständiger Medienberater.

"Andreas Fritzenkötter ist in der Medienbranche unbestritten eine Größe. Er wird doppio TV dank seines Sachverstands sowie seines reichen Erfahrungsschatzes bei der externen Kommunikation des Senders enorm weiterhelfen können", erklärt Olaf Zachert, Geschäftsführer der Publishers Partners GmbH.

Hintergrund: Das Magazin "doppio" erscheint seit dem 1. Juli ausschließlich als ePaper (kress.de berichtete). Über die Website "doppio-magazin.de" ist es jeden Monat kostenlos abrufbar. User finden Artikel zu den Themen Reisen, Luxus und Lifestyle. Außerdem wird seit dem 1. August auf dem Gelände des Studios Berlin-Adlershof der neue TV-Standort aufgebaut (kress.de berichtete).

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.