"LousyPennies.de"-Blogger arbeitet für Telekom-Tochter: Karsten Lohmeyer wird Editorial Director bei The Digitale

 

Karsten Lohmeyer (Foto), 42, wird Editorial Director bei der Telekom-Tochter The Digitale in München. Lohmeyer vervollständigt damit das oberste Führungsgremium des neuen Content-Marketing-Dienstleisters, bestehend aus Geschäftsführer Peider Bach und Co-Geschäftsführer Pascal Damm.

Karsten Lohmeyer (Foto), 42, wird Editorial Director bei der Telekom-Tochter The Digitale in München. Lohmeyer vervollständigt damit das oberste Führungsgremium des neuen Content-Marketing-Dienstleisters, bestehend aus Geschäftsführer Peider Bach und Co-Geschäftsführer Pascal Damm.

Lohmeyer war bislang Mitinhaber und Chefredakteur des Corporate Publishing Dienstleisters Hagen+Pollmeier in München und Hamburg. Dort betreute er Kunden wie die Ergo Versicherungsgruppe, die Deutsche Messe AG und Moët & Chandon. Diese unternehmerische Beteiligung bleibt erhalten. In seinem Blog "LousyPennies.de" schreibt Lohmeyer seit Dezember 2012 "über das Geldverdienen mit (gutem) Journalismus im Internet".

"Digitales Know-how und hochwertiger Journalismus treffen aufeinander"

"The Digitale hat mich vom ersten Moment an begeistert", sagt Lohmeyer. "Denn wir setzen konsequent auf zeitgemäße, digitale und effiziente Kommunikationsformen. Hier treffen digitales Know-how und hochwertiger Journalismus aufeinander."

The Digitale bietet die Konzeptionierung, die redaktionelle und technische Umsetzung, Pflege und Weiterentwicklung, Analytics, Suchmaschinenoptimierung, Hosting sowie die Entwicklung von Apps für alle Arten mobiler Endgeräte. Dabei arbeitet die neue Einheit mit "T-Online.de" zusammen.

"Karsten Lohmeyer ist in der digitalen Medienwelt zu Hause und kennt alle journalistischen Darstellungsformen und Möglichkeiten, die digitale Medien heute bieten", sagt Peider Bach. "Seine Reputation als Vollblutjournalist ist exzellent: Er steht für glaubwürdigen und kreativen Journalismus und hat vielfach bewiesen, dass er sein Handwerk wie kein anderer versteht. Er wird unseren Kunden das bieten, was sie sich wünschen: hochwertigen und zielgruppenrelevanten Content, umgesetzt in innovative digitale Formate."

Vor seiner Tätigkeit als Corporate Publisher war Lohmeyer als freier Textchef und Autor tätig - bei "Chip" und "Chip HD Welt", beim Gong-Verlag für die Titel "Gong", "Bild+Funk" und "SuperTV" sowie die Frauenzeitschriften der heutigen Funke-Gruppe. Bei "Chip" war er für die Entwicklung und Produktion von "Die grüne Chip" und das englischsprachige "CGC Magazine" der CeBIT Global Conferences verantwortlich. Zudem baute er als Chefredakteur und Berater einen journalistischen Texter-Pool für die Agentur Serviceplan Brand PR auf.

Zuvor war er Mitglied der Chefredaktion und leitender Redakteur beim Magazin "Young" des Burda Verlags - und verantwortete davor bei der Internet-Zeitschrift "Tomorrow" in Hamburg den Bereich Multimedia. Als freier Autor schrieb er für Publikationen wie die "Financial Times Deutschland", "Max", "Playboy" und "CIO". In München arbeitete er für "Focus" und "Focus TV" sowie die "Abendzeitung". Als Co-Autor und Ghostwriter hat er mehrere Bücher veröffentlicht - zuletzt das E-Book "Google ist mein Verleger".

Außerdem ist Lohmeyer regelmäßiger Gastredner bei Veranstaltungen rund um die Neupositionierung des Journalismus in der digitalen Welt und schreibt Gastbeiträge in Medienfachdiensten und Portalen, wie für das Debattenportal "Vocer". Er ist auch Dozent an der Deutschen Journalistenschule, die er selbst besucht hat, der Universität Passau und der Ludwig Maximilians Universität München. Vor Kurzem bekam er von der Fachhochschule Wien den Lehrauftrag "The Future of Journalism".

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.