WDR will Kontakt zu Jüngeren herstellen: "Die 35- bis 55-Jährigen verstärkt ansprechen"

28.10.2014
 

Der durchschnittliche Zuschauer des WDR ist um die 60 Jahre alt. Das will die größte ARD-Sendeanstalt jetzt ändern. "Wir wollen die 35- bis 55-Jährigen verstärkt ansprechen", so Siegmund Grewenig, Unterhaltungschef des öffentlich-rechtlichen Senders, gegenüber dem "Kölner Stadt-Anzeiger".

Der durchschnittliche Zuschauer des WDR ist um die 60 Jahre alt. Das will die größte ARD-Sendeanstalt jetzt ändern. "Wir wollen die 35- bis 55-Jährigen verstärkt ansprechen", so Siegmund Grewenig, Unterhaltungschef des öffentlich-rechtlichen Senders, gegenüber dem "Kölner Stadt-Anzeiger". 

Grewenig setzt dabei auf Formate wie "Rebellcomedy“ (Samstag, 22.30 Uhr). Junge Komiker, die meisten mit Migrationshintergrund, erzählen darin aus ihrem Leben. Karin Kuhn, Leiterin der Programmgruppe Show, Kabarett und Comedy, sagte dem "KStA", an den Nachwuchskräften seien auch andere Sender interessiert gewesen, deshalb habe sich der WDR beeilt, sie ins Boot zu holen. Grewenig betont, mit Formaten wie diesem schiele der Sender nicht in erster Linie auf gute Einschaltquoten. "Die Leute sollen wieder Kontakt zu uns haben."

Dabei soll außerdem Lutz van der Horst helfen. Der macht unter anderem für die "heute show" im ZDF Einspieler und präsentiert zurzeit im WDR die Aftershow zum Köln-Comedy-Festival. "Bus mit lustig" (wieder vom 30. Oktober bis 2. November, jeweils 23.15 Uhr) heißt das fünfzehnminütige Live-Format.

Fortsetzen wird der WDR ab November auch die Ensemble-Comedy "Die unwahrscheinlichen Ereignisse im Leben von...", die der Sender mit der Kölner Bildundtonfabrik produziert. In der Auftaktfolge war Moderator Frank Elstner zu sehen. Bei den neuen Folgen macht am 9. November Bettina Böttinger den Anfang. Sie ist dann Gastgeber der Show, es folgen Sonya KrausHugo Egon BalderHannes Jaenicke und Nora Tschirner. Außerdem dreht der WDR die dritte Staffel der Serie "Die Lottokönige" über eine Familie aus der Arbeitersiedlung Essen-Steele, die mit einem Millionengewinn zurechtkommen muss. Darüber hinaus gibt es zum 25. Geburtstag von "Geld oder Liebe" eine Neuauflage der Kuppelshow mit Jürgen von der Lippe.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.