Netflix-Chef Hastings kündigt an: Anteil an Eigenproduktionen wird verdoppelt

29.10.2014
 

Reed Hastings, Chef des Internetdienstes Netflix, setzt verstärkt auf Eigenproduktionen: "Wir werden den Anteil an eigenen Produktionen in den kommenden Jahren mehr als verdoppeln", sagt der 53-jährige Hastings der "Zeit". In Deutschland dreht Regisseur Tom Tykwer in Berlin eine Folge für "Sense 8",

Reed Hastings, Chef des Internetdienstes Netflix, setzt verstärkt auf Eigenproduktionen: "Wir werden den Anteil an eigenen Produktionen in den kommenden Jahren mehr als verdoppeln", sagt der 53-jährige Hastings der "Zeit".

In Deutschland dreht Regisseur Tom Tykwer in Berlin eine Folge für "Sense 8", eine Reihe, die in acht Städten der Welt spielt. Weitere rein deutsche Produktionen sind geplant, ebenso wie französische, kolumbianische und norwegische.

Netflix ist ein Internetdienst, der seinen Abonnenten Filme und Serien online anbietet. Die Netflix-Fernsehserie "House of Cards" wurde als erste Internetserie auf Anhieb mit drei Emmys, dem wichtigsten Fernsehpreis der Welt, ausgezeichnet. Bis heute ließ Hastings ein Dutzend weiterer Serien produzieren, viele ebenfalls preisgekrönt.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.