"Witzig, hintergründig & kompromisslos journalistisch": Frauenfußballmagazin "Style Pass" kommt

 

Frauenfußball gibt's künftig auch gedruckt: Am Donnerstag, 6. November, kommt das neue Magazin "Style Pass" an den Kiosk. Es soll künftig acht Mal im Jahr erscheinen.

Frauenfußball gibt's künftig auch gedruckt: Am Donnerstag, 6. November, kommt das neue Magazin "Style Pass" an den Kiosk. Es soll künftig acht Mal im Jahr erscheinen.

"'Style Pass' ist witzig, hintergründig und kompromisslos journalistisch", sagt Chefredakteurin Eva Britsch. "Das bekannte Fußballmagazin '11 Freunde' hat es einmal mit einer Frauenfußballbeilage versucht; es haben also auch schon die Kollegen erkannt, dass sie an dem Thema in der Zukunft nicht vorbei kommen werden."

Die November-Ausgabe beschäftigt sich mit "Italienischer Nostalgie", zeigt Modestrecken und enthält ein Interview mit der Spielerin des Jahres, Alexandra Popp. In der Rubrik "Liebe & Fußball" beschäftigt sich Paula Franke mit dem Umgang von Homosexualität im Männer- und Frauenfußball.

"Wir richten uns an Frauen, die mitten im Leben stehen und ein gutes Magazin lesen wollen", so Britsch weiter. Das "Style Pass"-Team hofft sicherlich auch die rund eine Million Frauen und Mädchen in Deutschland zu erreichen, die laut Deutschem Fußball-Bund Fußball spielen.

"Style Pass" kostet 3,80 Euro und wird von der Axel Springer Vertriebsservice GmbH vertrieben.

Wem der Name "Style Pass" bekannt vorkommt: So hieß die WM-Videokolumne von Mats Hummels' Freundin Cathy Fischer auf "bild.de".

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.