"Amazon wird den Smart-TV-Markt verändern": infoMantis hat "Das Erste"-App für Fire TV entwickelt

20.11.2014
 

Die Osnabrücker Software-Spezialisten von infoMantis haben im Auftrag der ARD zur deutschen Markteinführung von Amazon Fire TV eine auf die Set-Top-Box zugeschnittene App entwickelt. Die ARD-Mediathek-Anwendung ist als eine der wenigen TV-Apps bereits auf Amazon Fire TV vorinstalliert.

Die Osnabrücker Software-Spezialisten von infoMantis haben im Auftrag der ARD zur deutschen Markteinführung von Amazon Fire TV eine auf die Set-Top-Box zugeschnittene App entwickelt. Die ARD-Mediathek-Anwendung ist als eine der wenigen TV-Apps bereits auf Amazon Fire TV vorinstalliert und zählt von Beginn an zu den Top10 Apps in der Amazon-"Spotlight"-Rubrik (siehe Foto). 

Die Fire-TV-Konsole kam im September hierzulande auf den Markt. Sie ist Amazons Antwort auf Google Chromecast und Apple TV und bringt die umfangreiche Mediathek des Online-Versandriesen auf den HD-TV.

"Contentanbieter sollten den Start nicht verpassen"

Jörg Rensmann, Geschäftsführer der infoMantis GmbH, die sich auf die Entwicklung von Apps für alle Desktops spezialisiert haben: "Noch steckt der Smart TV Markt in den Kinderschuhen. Mit Fire TV wird sich das voraussichtlich ändern, da Amazon die erste Plattform anbietet, auf der Smart TV wirklich Spaß macht. Das hat vor allem mit den technischen Voraussetzungen und der Performance der Hardware zu tun, die gegenüber vergleichbaren Angeboten wie Googles Chrome Cast oder Apple TV ganz deutlich die Nase vorn haben. Das ist in etwa wie das Surfen mit LTE und dem iPhone 6 im Vergleich zu maximal 3G auf der ersten Smartphonegeneration."

Schon aus diesem Grund werde es für Contentanbieter auch jenseits der großen TV Sender wichtig sein, den Start nicht zu verpassen und sich mit den richtigen Apps und Strategien einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen, so Rensmann - ähnliches gelte für den E-Commercebereich: "Nicht umsonst tritt hier ausgerechnet ein E-Commerce-Player wie Amazon an, um sich mit Playern wie Apple, Google und auch den Konsolenherstellern Nintendo, Microsoft oder Sony zu messen."

Die stark subventionierte Fire TV Box mit dem "überragenden Preis-Leistungs-Verhältnis" wird nach Rensmanns Einschätzung dafür sorgen, dass sich viele Nutzer zunächst an Amazon binden werden. "Lineares TV wird dadurch zwangsläufig weiter an Attraktivität verlieren - ein weiterer Grund, die eigenen Medienangebote über nutzerfreundliche Apps frühzeitig vorzuhalten."

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.