Chefredakteur geht: Guido Reinking verlässt die "Automobilwoche"

 

Guido Reinking, Chefredakteur der "Automobilwoche", verlässt die Branchenzeitung zum Jahresende. Er will sich künftig neuen Projekten zuwenden, heißt es in einer Mitteilung.

Guido Reinking, Chefredakteur der "Automobilwoche", verlässt die Branchenzeitung zum Jahresende. Er will sich künftig neuen Projekten zuwenden, heißt es in einer Mitteilung. Reinking ist seit 2006 Chefredakteur der "Automobilwoche".

"Ich bin stolz darauf, was wir im Redaktionsteam in den vergangenen neun Jahren gemeinsam erreicht haben", so Reinking. "Ich werde der Automobilbranche sicher verbunden bleiben und wünsche dem Verlag und der 'Automobilwoche' eine erfolgreiche Zukunft."

"Mit Guido Reinking verlieren wir einen hervorragenden Wirtschafts- und Nachrichtenjournalisten", so Helmut Kluger, der die "Automobilwoche" im Jahr 2002 gegründet hat. Kluger übernimmt in seiner Funktion als Herausgeber ab Januar 2015 kommissarisch die Leitung der Redaktion.

Die "Automobilwoche" wird von der Crain Communications GmbH herausgegeben. Die Printausgabe erscheint alle zwei Wochen, das ePaper gibt's für iPad und iPhone.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#01

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Madsack-Chef Thomas Düffert sagt, wie er in den kommenden drei Jahren im Zeitungsgeschäft wachsen will. Dazu: Die vier Trends im US-Mediengeschäft -Digitale Abos von Zeitungen und Video-Streaming wachsen, das Werbegeschäft ist stabil.

Inhalt konnte nicht geladen werden.