YouTuber erzählen ihre persönliche Geschichte für die TK

Zusammen mit Google und fischerAppelt hat Endemol beyond eine Kampagne für die Techniker Krankenkasse entwickelt, in der YouTuber die Testimonials sind und ihre persönlichen Geschichten zum Thema Gesundheit erzählen, bei denen ihre "Community" ihnen zur Seite stand. Die digitale Kampagne soll unter dem Hashtag #wireinander vor allem eine junge Zielgruppe (18-25 Jahre) ansprechen.

In den insgesamt sechs Videos kommen YouTuber wie GarNichz, Mr.Trashpack und Nilz Bokelberg zu Wort. In ihren Beiträgen greifen sie das Kampagnen-Thema der Techniker Krankenkasse "Den eigenen Weg gemeinsam gehen" auf. Im ersten YouTube-Video spricht GarNichz über Ihre Depression und darüber wie Ihr die Community dabei helfen konnte.

Die Kampagne wird in die Social Media-Welt verlängert, indem die YouTuber ihre "Community" aufrufen, auch ihre Geschichten zum Thema Gesundheit und Gemeinschaft unter dem Hashtag #wireinander auf YouTube, Twitter, Instagram und Facebook zu teilen.

"Uns ist wichtig, das Thema Krankenkasse authentisch und berührend netzaffinen Kundengruppen zu vermitteln", erklärt Andreas Bündert, Bereichsleiter Markt und Marketing, Techniker Krankenkasse. "Web-Communities mit ihren Interaktionen haben dabei eine besondere Bedeutung. Die Herausforderung liegt darin, die Botschaft mit der klassischen Kommunikation zu verzahnen und so glaubwürdig zu vermitteln. YouTube bietet dafür die optimale Plattform und in Kombination mit dem crossmedialen Konzept #wireinander von Endemol beyond und Google sind wir überzeugt, diesen Weg erfolgreich gemeinsam gehen zu können."

Georg Ramme, Geschäftsführer Endemol beyond: "Wir freuen uns, dass wir die Techniker Krankenkasse mit unserer Kampagnen-Idee, insbesondere dem Social Media- und Reichweiten Konzept überzeugen konnten."

Nikos Kotalakidis, Industry Head Insurance Google: "Die Techniker Krankenkasse setzt auf dynamisches und kundenspezifisches Storytelling. Endemol beyond passt für die TK die jeweilige 'Story' im YouTube-Video, den Interessen und dem demographischen Profil des einzelnen Viewers an."

Die Print- und TV-Kampagne wird von der Lead-Agentur fischerAppelt umgesetzt.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.