Spanisch-japanische Rivale für Maxdome, Neflix & Co: Online-Videothek Wuaki.tv ist in Deutschland gestartet

 

"Es wird ein Marathon", sagt Jacinto Roca, CEO und Gründer von Wuaki.tv, über den Weg, der vor ihm liegt, um sich mit der Online-Videothek auf einem bereits gut gefülltem Markt durchzusetzen. Das Unternehmen aus Barcelona, hinter dem der japanische Internet-Riese Rakuten steht, setzt neben dem Mix aus Hollywood-Blockbustern und Serien auf europäische Produktionen - und Ultra-HD.

"Es wird ein Marathon", sagt Jacinto Roca, CEO und Gründer von Wuaki.tv, über den Weg, der vor ihm liegt, um sich mit der Online-Videothek auf einem bereits gut gefülltem Markt durchzusetzen. Das Unternehmen aus Barcelona, hinter dem der japanische Internet-Riese Rakuten steht, setzt neben dem Mix aus Hollywood-Blockbustern und Serien auf europäische Produktionen - und Ultra-HD.

"Über eine Million Kunden in zwei Jahren als Benchmark"

"Unsere Geschichte ist im besten Sinn eine Start-up-Story", so der einstige Garagen-Unternehmer Roca, der Wuaki.tv aufgebaut und zumindest in Spanien zu einem großen Erfolg geführt hat. Zusammen mit den Wuaki-Märkten Großbritannien und Frankreich zählt er bereits rund 1,5 Mio Kunden - darunter rund 300.000 auf den britischen Inseln. "Innerhalb von zwei Jahren haben wir in Spanien über eine Million Kunden gewonnen - das ist unsere Benchmark", sagt er über den Roll-Out in Deutschland. Dass er sich auf einem deutlich konkurrenzreicheren Markt schwerer tun wird, weiß er allerdings auch.

Auf eine große Paukenschlag-Kampagne oder enge Medienkooperationen, wie man das beim Mitbewerber Watchever erlebte, muss Wuaki.tv verzichten. Von einem eher "subkutanen Start" in Deutschland, spricht Jacinto Roca. Vor allem PoS-Aktionen zusammen mit dem Partner LG sollen den Weihnachts-Elektronik-Einkäufern das 4k-Filmangebot schmackhaft machen. In einem Aktionszeitraum schaltet Wuaki.tv bei neuen Ultra-HD-Modellserien Filme wie "World War Z" oder "Star Trek" Gutscheine frei.

Wuaki.tv-Zentrale kommt nach Berlin

Den deutschen Markt wird der Neuling dabei von Berlin aus bearbeiten: "Drei bis vier" Wuaki.tv-Verantwortliche will Jacinto Roca in der Zentrale dort beschäftigen. Sie kommen in den Räumen von Rakuten unter. Der weltweit engagierte Internet-Dienstleister betreibt unter anderem Loyality-Programme mit den sogenannten "Superpoints", die auch für Wuaki.tv-Filme eingelöst werden können. Über 241 Mio Kunden weltweit zählt Rakuten dabei angeblich bereits.

In Deutschland stehen ab sofort Hollywood-Kinohits wie "Boyhood", "Maleficient - Die dunkle Fee", "The Amazin Spider-Man 2: Rise of Electro", aber auch deutsche Vorzeigeproduktionen wie "Fack ju Göhte" oder die ARD-Serie "Weissensee" im Einzelabruf zum Leihen oder Kaufen bereit. Genutzt werden können die Inhalte über Smart TVs, Tablets, Smartphones (iOS und Android) sowie über www.wuaki.tv. Lösungen für die XBox werden gerade entwickelt. Außerdem kann man die Ultraviolet-Lösung nutzen und die Filme digital ansehen, die man auf DVDs erstanden hat.

Kein Abo-Vertrag erforderlich

Das Besondere dabei: Um Wuaki.tv-Angebote zu konsumieren, muss man kein Abo abschließen. Preislich liegt man mit 3,99 Euro für den SD-Film im marktüblichen Rahmen. Angeboten werden Filme und Serien in der Originalversion sowie untertitelt und synchronisiert.

Jacinto Roca hat Verträge mit den großen Hollywood-Studios abgeschlossen, darunter Warner, Disney, SonyNBC Universal und HBO, aber auch mit deutschen und europäischen Größen wie Tele München, Constantin Film, Prokino, Universum Film, Telepool und ZDF Enterprises. "Wir sind eine paneuropäische Plattform", betont er.

Keine Eigenproduktionen geplant

"Als Unternehmen mit europäischen Wurzeln ist uns wichtig, gerade auch deutsche Inhalte und europäischen Co-Produktionen eine Plattform auf einer Vielzahl von Endgeräten führender Hersteller zu geben. Vollmundige Ankündigungen zu etwaigen Eigenproduktionen - auch das hat man bei Watchever gehört - verkneift er sich. "Eigenproduktionen sind nicht Bestandteil unserer DNA", so Roca. 

Serien-Fans dürfen sich unter anderem auf "Game of Thrones", "True Detective", "House of Cards", "Breaking Bad", "Masters of Sex" oder "Downton Abbey" freuen. Angeboten werden entsprechende Serien-Pässe zum Genuss ganzer Staffeln.

Die Expansionsziele von Wuaki.tv sind ehrgeizig. Bis Ende 2015 möchte man in 15 europäischen Ländern vertreten sein. Zum Knacken wird die deutsche Weihnachts-Nuss eine der härtesten sein. 

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.