Scholz & Friends mit neuem CFO/COO: Kai Wolf rückt nach und kommt in den Vorstand

 

Kai Wolf (Foto), 34, steigt in den Vorstand der Scholz & Friends Group auf und wird zum 1. Dezember CFO/COO der Gruppe. Er übernimmt den Posten von Christian Tiedemann, der damit aus dem Vorstand der Agentur ausscheidet.

Kai Wolf (Foto), 34, steigt in den Vorstand der Scholz & Friends Group auf und wird zum 1. Dezember CFO/COO der Gruppe. Er übernimmt den Posten von Christian Tiedemann, der damit aus dem Vorstand der Agentur ausscheidet. Wolf kümmert sich bereits seit Juli 2013 als Geschäftsführer und stellvertretender CFO/COO um die Finanzen der Gruppe. 

Tiedemann, der seit 1998 alle kaufmännischen Themen der Agenturgruppe verantwortet hat, wird sich künftig ausschließlich um die Kommunikationsholding Commarco kümmern – der neben Scholz & Friends weitere Agenturen wie Blumberry, deepblue networks, die gkk DialogGroup, KKLD und United Visions angehören.

Wolf begann seine Karriere bei Scholz & Friends bereits 2004. Nach Stationen bei BMW in München sowie bei einer NGO in Kapstadt kam er 2006 zurück und war nach Positionen in der Abteilung Finanzen, Strategie und Mergers & Acquisitions (M&A) als Interims-CFO/COO der Scholz & Friends Schweiz AG tätig. Bis Juni 2013 war Wolf Head of M&A der Commarco-Gruppe, wobei er für Akquisitionen und Kooperationen, neue Geschäftsfelder sowie übergreifend für zentrale kaufmännische Services wie den Einkauf der Gruppe verantwortlich war.

"Kai Wolf in diese Position zu befördern, ist ein lange geplanter Schritt und hochverdient. Kai verkörpert die Rolle eines 'modernen' Finanzchefs und ich freue mich sehr, meine Aufgaben in seine Hände zu übergeben, um mich intensiver den Themen innerhalb der Commarco bzw. WPP Deutschland widmen zu können", so Tiedemann, CEO Commarco.

Frank-Michael Schmidt, CEO Commarco und CEO Scholz & Friends Group, ergänzt: "Ich freue mich, dass wir als weiteren Schritt unseres geplanten Vorstandsumbaus mit Dr. Kai Wolf einen Finanzchef präsentieren können, der strategisch-konzeptionelle Stärken mit einem ganzheitlichen Verständnis unseres Geschäfts verbindet. Die Berufung Kai Wolfs ist ein weiterer Schritt des Generationswechsels und der Neuauausrichtung der Scholz & Friends Group."

Neben den deutschen Agentursitzen in Hamburg, Berlin und Düsseldorf ist die Scholz & Friends Group in weiteren europäischen Märkten und über WPP weltweit vertreten. Zu den Kunden der Agentur zählen unter anderem die Deutsche Bahn, Müller, Opel, Siemens, Tchibo, Vodafone sowie Institutionen wie die Bundesregierung.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.