High-Fashion-Magazin: Madame Verlag holt "Numéro" nach Deutschland

 

Der Münchner Madame Verlag baut sein Luxusportfolio ab 2015 mit den deutschen Ausgaben des internationalen High-End-Fashion-Magazins "Numéro" und des Lifestyle-Magazins "Numéro Homme" aus. Dazu hat der Verlag die deutsche Lizenz von Paul-Emmanuel Reiffers, dem Eigentümer der Mazarine-Groupe erworben.

Der Münchner Madame Verlag baut sein Luxusportfolio ab 2015 mit den deutschen Ausgaben des internationalen High-End-Fashion-Magazins "Numéro" und des Lifestyle-Magazins "Numéro Homme" aus. Dazu hat der Verlag die deutsche Lizenz von Paul-Emmanuel Reiffers, dem Eigentümer der Mazarine-Groupe erworben.

"Numéro" biete einen avantgardistischen Blick auf die Welt der Mode, Kunst und Design, heißt es in einer Mitteilung des Madame Verlags. Gründerin und Chefredakteurin des Magazins ist Babeth Djian.

"Numéro Homme" ersetzt "L'Officiel Hommes"

"Numéro Homme" macht mit der ersten deutschen Ausgabe im April 2015 den Anfang und wird vier Mal jährlich erscheinen. Das Magazin ersetzt das Männer-Luxus-Magazin "L'Officiel Hommes", das von 2010 bis Ende 2014  unter dem Dach des Madame Verlags erschienen ist. Im Herbst 2015 folgt die erste deutsche Ausgabe von "Numéro", die dann ab 2016 zwei Mal jährlich kommt.

Wer die Position der Chefredaktion übernimmt, will der Verlag "zeitnah" bekannt geben. Die Vermarktung von "Numéro" und "Numéro Homme" liegt bei BM Brand Media, der Vertrieb erfolgt über die BPV Medienvertrieb.

"Wir sind sehr froh mit dem Madame Verlag einen Partner für den deutschen Markt gefunden zu haben, der sich im selben Segment bewegt und hier sowohl hervorragende Erfahrungen mitbringt, als auch eine eindeutige Expansionsstrategie verfolgt", sagt Paul-Emmanuel Reiffers, der durch seine Zusammenarbeit mit High-End Marken wie Chanel, Cartier  und Valentino international bekannt wurde.

"Numéro zählt im weltweiten Magazinsegment zu den exklusivsten High-Fashion Marken überhaupt – wir freuen uns sehr, diese einzigartige Luxusmarke in Deutschland mit einem Partner wie Paul-Emmanuel Reiffers einführen zu können", so Christian Medweth, Verleger Madame Verlag.

Marie-Christine Dreyfus, Geschäftsführerin Madame Verlag, ergänzt: "Da wir fest an das Segment hochwertiger Medien glauben, ist diese Partnerschaft für uns ein strategisch wichtiger Schritt. Die hohe internationale Glaubwürdigkeit dieser Marke ergänzt unser Portfolio in idealer Weise."

Im vergangenen November hatte der Madame Verlag das französische Frauenmagazin "Psychologies" nach Deutschland geholt und 57.000 Erstausgaben verkauft (kress.de berichtete).

Mit dem Kauf des Luxusmagazins "Madame" im Januar 2010 ist die Madame Verlag GmbH als 100-prozentige Tochter der Vision Media gegründet worden. Seit 2012 wurde die Marke "Madame" durch die zwei Mal im Jahr erscheinenden Line-Extensions "Madame Living", "Madame Collections" und "Madame Beauty" ausgebaut.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.