Chatten, telefonieren, Bilder und Videos verschicken: Skype-Gründer startet WhatsApp-Konkurrenz Wire

 

Es gibt ein neues ein Kommunikationsnetzwerk für Messaging, Telefonie und das Teilen von Bildern, Musik und Videos - kurz: einen WhatsApp-Konkurrenten. Der neue Dienst heißt Wire und wurde von früheren Produkt- und Technologieexperten von Apple, Skype, Nokia und Microsoft entwickelt.

Es gibt ein neues ein Kommunikationsnetzwerk für Messaging, Telefonie, das Teilen von Bildern, Musik und Videos - kurz: einen WhatsApp-Konkurrenten. Der neue Dienst heißt Wire und wurde von früheren Produkt- und Technologieexperten von Apple, Skype, Nokia und Microsoft entwickelt.

"Skype ging vor mehr als zehn Jahren an den Start. Seitdem hat sich viel verändert – wir haben uns daran gewöhnt, kostenlos zu telefonieren und Nachrichten zu verschicken, und unsere Computer passen inzwischen in unsere Hosentaschen", sagt Skype-Mitgründer Janus Friis. "Es ist jetzt an der Zeit, hierfür die bestmöglichen Kommunikationstools zu schaffen, die nicht nur schön, sondern auch nützlich sind. Wire ist genau das."

Wire ist weltweit verfügbar und kann kostenlos unter "wire.com" heruntergeladen werden. Die App ist für Smartphones (iOS, Android und OS X), Tablets und Desktop-PCs verfügbar. Sie kann für persönliche Nachrichten und Gruppen-Chats genutzt werden, zum Telefonieren oder um Bilder, SoundCloud-Musik und YouTube-Videos zu teilen. Mit Wire werden Konversationen zudem geräteübergreifend synchronisiert.

"Wir haben uns gefragt, wie moderne Kommunikation aussehen und funktionieren könnte. Wie könnten wir die Technik der aktuellsten Geräte und die Vorteile von Cloud Computing voll und ganz ausnutzen, um etwas zu erschaffen, das wirklich einfach, nützlich und gleichzeitig sehr stylisch ist?", sagt Jonathan Christensen, Mitgründer und CEO von Wire. "Heute ist erst der Anfang für Wire."

Ein über 50-köpfiges Team aus 23 Ländern arbeitet an Wire. Jonathan Christensen hatte bereits in Führungspositionen bei Microsoft und Skype inne. Außerdem war er Mitgründer und CEO von Camino Networks. Zu den Gründern gehören auch Alan Duric, CTO bei Wire und Mitgründer von Telio und von Camino (Übernahme durch eBay/ Skype) sowie Priidu Zilmer, Head of Product Design bei Wire und ehemals Chef der Design-Teams bei Vdio und Skype. Wires Chief Scientist Koen Vos entwickelte Silk und war an der Entwicklung von Opus beteiligt – beides Standards für Tonwiedergabe und Sprachverständigung mittels "Voice over IP", die inzwischen von Milliarden von Menschen täglich genutzt werden.

Wire hat seinen Hauptsitz in der Schweiz und unterhält sein Entwicklungszentrum in Berlin. Unterstützt wird der neue Dienst durch Iconical, einem Zusammenschluss von Designern, Entwicklern und Unternehmern, darunter Janus Friis.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.