Nach der Fusion von Endemol und Shine: Marcus Wolter führt neuen Produktionsriesen

 

Nach der schon länger angekündigten Fusion von Shine Group, Endomol und Core Media auf internationaler Ebene erhielten jetzt auch in Deutschland die Nägel Köpfe: Neuer starker Mann der zu Endemol Shine Deutschland fusionierten Großproduktion wird der bisherige Endemol-Boss Marcus Wolter. Der bisherige Shine-CEO Axel Kühn wird das Unternehmen verlassen. 

Nach der schon länger angekündigten Fusion von Shine Group, Endomol und Core Media auf internationaler Ebene erhielten jetzt auch in Deutschland die Nägel Köpfe: Neuer starker Mann der zu Endemol Shine Deutschland fusionierten Großproduktion wird der bisherige Endemol-Boss Marcus Wolter. Der bisherige Shine-CEO Axel Kühn wird das Unternehmen verlassen. 

Aufteilung in drei Units

Künftig wird die Mega-Ideenschmiede, die unter anderem für Erfolgsformate wie "Big Brother", "Circus HalliGalli", "Wer wird Millionär?", "Got to Dance" oder "Die perfekte Minute" zuständig ist, in drei Großbereiche gegliedert - nämlich die Units "Show", "Comedy & Light  Entertainment" sowie "Reality & Docu".

Für den Show-Bereich ist künftig Holger Rettler zuständig, der bisherige stellvertretender Geschäftsführer von Shine Germany. Anders als Kühn, der nur noch den Fusionsvorgang "begleiteten" soll, darf er also in prominenter Funktion bleiben. Für Comedy & Light Entertainment wird Arno Schneppenheim zuständig sein. Gleichtzeitig bleibt er bei der bisherigen Endemol-Tochter Florida TV Geschäftsführer. Noch keine feste Leitung hat die Unit Reality & Docu, die kommisarisch von Marcus Wolter verantwortet wird.

Unterstützt werden die Unit-Chefs von Gabi Abegg: Sie steht der neu gegründete Abteilung "Strategic Development" vor. Diese soll die drei Units bei der Entwicklung und internationalen Format-Recherche unterstützen. Schneppenheim, Rettler und Abegg berichten an Marcus Wolter.

Struktur der Tochterfirmen bleibt unverändert

Nichts ändern soll sich an den bisherigen Tochterfirmen und Joint Ventures, die weiter bestehen bleiben. Dazu zählen Endemol beyond, Meta Productions, Florida TV, Herr P sowie Wiedemann & Berg Television.

"Ich freue mich auf die einzigartige Chance, die kreative Power und Talente beider Firmen zu einem Endemol Shine-Team zusammenzuführen, sowie auf die Zusammenarbeit mit Holger Rettler, der gemeinsam mit Arno Schneppenheim und Gabi Abegg eine führende Rolle im neuen Unternehmen übernehmen wird", sagt Marcus Wolter. "Die neue Company Endemol Shine ist mit seinen Labels, Produzenten und Teams einzigartig positioniert, um auch die nächste Generation von Hits zu produzieren." 

"Marcus und Axel gehren zu den besten kreativen Geschäftsführern im deutschen Markt. Ich bedanke mich bei Axel, der es geschafft hat, Shine Germany erfolgreich aufzubauen und zu führen", heißt es von Sophie Turner Laing, CEO der Endemol Shine Group. "Das neue Unternehmen Endemol Shine Germany bringt die talentiertesten Teams beider Firmen zusammen. Unter der Führung von Marcus Wolter startet nun ein spannendes neues Firmen-Kapitel."

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.