Von "Bunte.de": Tomorrow Focus Media übernimmt auch Display-Vermarktung

 

Tomorrow Focus Media kümmert sich ab dem 1. Januar auch um die Display-Vermarktung von "Bunte.de". Damit kann Tomorrow Focus Media das People-Portal künftig crossdigital vermarkten und seine Reichweite im Frauensegment ausbauen.

Tomorrow Focus Media kümmert sich ab dem 1. Januar auch um die Display-Vermarktung von "Bunte.de". Das Unternehmen vermarktet bereits seit 2012 die mobilen Angebote der Burda-Webseite.

Damit kann Tomorrow Focus Media das People-Portal künftig crossdigital vermarkten und seine Reichweite im Frauensegment ausbauen. Das Vertical "Fashion & Beauty" steige mit den insgesamt 2,07 Mio Unique Usern von "Bunte.de" auf eine Gesamtreichweite von 6,21 Mio Unique User (AGOF internet facts 2014-09), wie Tomorrow Focus Media mitteilt.

"Bei der Vermarktung der digitalen Angebote aus dem Hause Burda arbeiten wir bereits seit Jahren Hand in Hand mit Tomorrow Focus Media und es freut uns sehr, dass wir diese erfolgreiche Zusammenarbeit nun auch in der Display-Vermarktung von 'Bunte' fortsetzen können", sagt Hans Fink, Geschäftsführer der Burda Intermedia Publishing GmbH.

"Um die Zielgruppe einer Marke zu erreichen, ist es wichtig alle Devices werblich bespielen zu können, da Nutzer teilweise nur noch über ein einziges Endgerät auf die Marke zugreifen. Dass wir nun alle redaktionellen Medienmarken von Hubert Burda Media über sämtliche Devices vermarkten, ist ein großer Vorteil und unterstützt unsere crossdigitale Gesamtstrategie optimal", erklärt Alexandra Thomas, Director Product & Publisher Management bei Tomorrow Focus Media.

Die Tomorrow Focus Media GmbH ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der börsennotierten Tomorrow Focus AG, München.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.