Ein neues Zuhause: Medienfachverlag Oberauer übernimmt kress

23.12.2014
 
 

Die Marke kress und ihre Mitarbeiter in Redaktion und Verkauf bekommen ein neues Zuhause: Der inhabergeführte Medienfachverlag Oberauer übernimmt die Marken kress, Druck&Medien und (in Lizenz) PR Report von der deutschen Tochter der internationalen Haymarket Gruppe. Für Abonnenten, Nutzer der Website und Werbekunden ändert sich nichts. Hintergrund:

Die Marke kress und ihre Mitarbeiter in Redaktion und Verkauf bekommen ein neues Zuhause: Der inhabergeführte Medienfachverlag Oberauer übernimmt die Marken kress, Druck&Medien und (in Lizenz) PR Report von der deutschen Tochter der internationalen Haymarket Gruppe. Für Abonnenten, Nutzer der Website und Werbekunden ändert sich nichts. Hintergrund: Haymarket fokussiert in Deutschland künftig auf Fachmedien im Gartenbau, wo das Unternehmen Marktführer ist.

Die 2008 übernommene Marke kress war Teil der langfristigen Expansion des britischen Familienunternehmens in Deutschland, die im Jahr 2000 mit dem PR Report ihren Anfang genommen hatte. Seit einiger Zeit lautet die strategische Vorgabe aus London, sich international auf bestehende Märkte und Marken zu konzentrieren. Für das relativ kleine, im Aufbau befindliche Unternehmen Haymarket Deutschland bedeutete das naturgemäß ein unvollendetes, inhaltlich "buntes" Portfolio mit Titeln in so unterschiedlichen Branchen Gartenbau, Kommunikation, Medien, Floristik und Druckindustrie. Für ein Fachmedienhaus mit weniger als 100 Mitarbeitern ist dieses Portfolio zu breit. Bereits in den vergangenen Monaten wurden deshalb frühere, auf horizontalen Zuwachs ausgerichtete Zentralabteilungen aufgelöst und deren Spezialisten stärker den Marken und Standorten zugeordnet. Mit dem Verkauf der Medienmarken jenseits des Gartenbaus vollziehe Haymarket einen logischen Schritt, erklärte Geschäftsführer Brian Freeman bei Mitarbeiterversammlungen in Hamburg und Braunschweig.

Der Medienfachverlag Oberauer verlegt in Deutschland unter anderem das "Medium Magazin" und die Zeitschrift "Wirtschaftsjournalist" sowie entsprechende Titel in Österreich und der Schweiz. Die in Salzburg beheimatete Gruppe um den Verleger und Namensgeber Johann Oberauer betreibt ferner die vor allem für ihren Stellenmarkt bekannte Plattform newsroom.de, verlegt das "Jahrbuch für Journalisten" und veranstaltet den "European Newspaper Congress".

Sein Haus verdoppele sich "praktisch über Nacht", so Oberauer. "Dass mein hervorragendes Team in Deutschland, Österreich und in der Schweiz nun durch außergewöhnliche Menschen und drei tief verwurzelten Medien erweitert wird, ist noch viel spannender als die wirtschaftlichen Zahlen, die hinter diesem Wechsel stehen", sagt der neue kress-Verleger. "Ich bin sicher, dass mein Haus viel Erfahrung in das neue Team einbringen kann, ich bin aber ebenso sicher, dass uns dieses Team mindestens ebenso inspirieren wird und wir gemeinsam eine tolle Zukunft vor uns haben."

Haymarket konzentriert sich in Deutschland künftig auf den gartenbaulichen und floristischen Sektor. Hier ist das Unternehmen mit Marken wie TASPO und gestalten&verkaufen Marktführer im Fachmedienbereich. Am Standort Braunschweig investiert Haymarket in die Digitalisierung der Fachmedien für gärtnerische Produktion, Dienstleistung und Handel. Der Standort Hamburg, von dem aus bisher die B2B-Marken kress (Media), PR Report (Kommunikationsmanagement) und Druck&Medien (grafische Industrie) betreut wurden, wird geschlossen.

Die in der Druckbranche bekannten Druck&Medien Awards, die soeben in Berlin ihr zehnjähriges Jubiläum gefeiert haben, werden von der Deutscher Drucker Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG mit Sitz in Ostfildern bei Stuttgart übernommen. Das Tochterunternehmen der Ebner-Gruppe aus Ulm wird die Druck&Medien Awards mit seinem Format "PrintStars" vereinen.

Geschäftsführer von Haymarket in Deutschland ist seit Ende 2013 Brian Freeman, zugleich Chief Operating Officer der internationalen Gruppe. Publishing Director Uwe Schütt zeichnet nach der Neustrukturierung des Portfolios für sämtliche Marken in Deutschland verantwortlich. Kaufmännischer Leiter mit Verantwortung für Finanzen, HR, Einkauf und IT ist unverändert Oliver Reichenberg.

 

Ihre Kommentare
Kopf

Martin Staudinger

28.12.2014
!

Gratuliere! Fähiger Verleger wird kress sicherlich gut tun.


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Inhalt konnte nicht geladen werden.