Sport1 mit Reichweiten-Bestwerten: 1,36 Mio verfolgen Dart-WM-Finale

05.01.2015
 

Über die größer werdende Darts-Begeisterung in Deutschland jubelt Sport1: Der Sender hat am Sonntagabend mit der Live-Übertragung vom Finale der Darts-WM aus London so hohe Quoten wie noch nie mit einer Dart-Sendung erzielt. 1,36 Mio Zuschauer sahen insgesamt den 7:6 Finalsieg von Gary Anderson gegen den englischen Rekord-Weltmeister Phil Taylor. 

Über die größer werdende Darts-Begeisterung in Deutschland jubelt Sport1: Der Sender hat am Sonntagabend mit der Live-Übertragung vom Finale der Darts-WM aus London so hohe Quoten wie noch nie mit einer Dart-Sendung erzielt. 1,36 Mio Zuschauer sahen insgesamt den 7:6 Finalsieg von Gary Anderson gegen den englischen Rekord-Weltmeister Phil Taylor. Der Marktanteil lag bei hervorragenden 4,9%. In der Sport1-"Kernzielgruppe" der 14-49-jährigen Männer waren 660.000 Zuschauer (Marktanteil 12,1%) dabei. 

In der Spitze schalteten während der rund dreistündigen Übertragung des Finales ab 21:00 Uhr im Gesamtpublikum 1,86 Mio Zuschauer ein. Bisheriger Quoten-Höchstwert war die Übertragung des WM-Finales 2013 zwischen Phil Taylor und dem Niederländer Michael van Gerwen (7:4) am 1. Januar 2013. Damals sahen 820.000 Zuschauer im Schnitt und 1,1 Mio in der Spitze zu.

Neuer Bestwert auch für die gesamte WM

Auch über die gesamte World Darts Championship vom 18. Dezember 2014 bis 4. Januar 2015 konnte Sport1 einen neuen Reichweiten-Rekord aufstellen: Die Liveübertragungen erreichten im Gesamtpublikum durchschnittlich 470.000 Zuschauer bei einem Marktanteil von 1,9%. In der "Kernzielgruppe" schalteten im Schnitt 200.000 Darts-Interessierte ein, was einen Marktanteil von 4,5 Prozent entsprach. Die Zuschauer-Millionen-Grenze in der Spitze wurde im Verlauf des Turniers insgesamt vier Mal geknackt. Bislang hatten die 330.000 Zuschauer (Z3+) im Schnitt bei der Darts-Weltmeisterschaft 2009 den Spitzenwert markiert.

"Umfangreichste Berichterstattung, die es bislang in Deutschland gegeben hat"

Entsprechend stolz ist Olaf Schröder, Vorsitzender der Geschäftsführung von Sport1: "Die Reichweiten-Bestwerte sind der krönende Abschluss für die bislang erfolgreichste Darts-WM auf Sport1. Wir haben dieses Großereignis mit der umfangreichsten Berichterstattung in Szene gesetzt, die es bislang in Deutschland gegeben hat - in all seinen faszinierenden Facetten und optimal ausgespielt auf allen Kanälen unter unserer Multimedia-Dachmarke. Mein besonderer Dank gilt deshalb unserem Darts-Team, das einen großen Anteil daran hat, dass dieser Sport hierzulande eine immer größer werdende Fangemeinde anzieht."

Hintergrund: Sport1 übertrug die Darts-Weltmeisterschaft bereits zum elften Mal. Insgesamt wurden im Free-TV auf Sport1, im Pay-TV auf Sport1+ und im Livestream auf Sport1.de fast 70 Live-Stunden produziert - so viele wie noch nie seit Beginn der Übertragungen im Jahr 2004. Aus dem Londoner "Ally Pally" berichteten die Kommentatoren Elmar Paulke und Tobias Drews, Experte Tomas Seyler und Moderator Sascha Bandermann.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.