Nachfolger des verstorbenen Horst Roth: Dirk Lübke neuer Chefredakteur des "Mannheimer Morgen"

07.01.2015
 

Dirk Lübke ist neuer Chefredakteur des "Mannheimer Morgen". Der 54-Jährige hat zum 1. Januar die Nachfolge von Horst Roth angetreten, der am 1. Dezember 2014 verstorben ist. Lübke kam vor neuen Monaten als Lokalchef und stellvertretender Chefredakteur nach Mannheim.

Dirk Lübke ist neuer Chefredakteur des "Mannheimer Morgen". Der 54-Jährige hat zum 1. Januar die Nachfolge von Horst Roth angetreten, der am 1. Dezember 2014 verstorben ist. Lübke kam vor neuen Monaten als Lokalchef und stellvertretender Chefredakteur nach Mannheim. Bis auf weiteres wird er die Ressortleitung Lokales in Personalunion ausüben. Die Stelle des stellvertretenden Chefredakteurs wird neu besetzt.

Lübke arbeitete zuvor als stellvertretender Chefredakteur für die "Thüringer Allgemeine" in Erfurt, davor für zwei Jahre in derselben Funktion bei der internationalen Nachrichtenagentur dapd in Berlin. In seiner 30-jährigen Journalistenlaufbahn war er Chefredakteur der "Goslarschen Zeitung", der Zeitungsgruppe Lahn-Dill in Hessen und des "Remscheider General-Anzeigers"; als Reporter arbeitete er für die "Hannoversche Allgemeine", die "Neue Presse" Hannover und den "Express" Köln.

Der "Mannheimer Morgen" gehört zur Dr. Haas Mediengruppe wie der "Bergsträßer Anzeiger", "Südhessen Morgen", "Schwetzinger/Hockenheimer Zeitung" und "Fränkische Nachrichten" mit einer Gesamtauflage von rund 115.000 verkauften Exemplaren. Die Gruppe ist zudem an Radiosendern beteiligt und betreibt mehrere Nachrichtenportale im Internet.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.