Burda bündelt Bewegtbild-Aktivitäten: Hans Fink und Guido Bolten führen Burda Studios

 

BurdaIntermedia führt die Bereiche Free TV, Pay TV und digitale Video-Produktion ab sofort unter dem Dach der neu gegründeten Einheit Burda Studios zusammen.

BurdaIntermedia führt die Bereiche Free TV, Pay TV und digitale Video-Produktion ab sofort unter dem Dach der neu gegründeten Einheit Burda Studios zusammen. Geschäftsführer der Burda Studios sind Hans Fink und Guido Bolten.

"Durch diese Bündelung wollen wir unsere Position auf allen Geschäftsfeldern rund um die Bewegtbildproduktion weiter ausbauen", erklärt Hans Fink, Geschäftsführer BurdaIntermedia. "Wir werden den Transfer zwischen den Redaktionen stärken und die Programm-Entwicklung für alle linearen und digitalen Ausspielwege ausbauen. Die Burda Studios bieten 360-Grad-Bewegtbild-Angebote mit allen crossmedialen Möglichkeiten des Medienunternehmens Burda."

Zu Burda Studios gehören:

  • die Focus TV GmbH, die unter Leitung des Geschäftsführers Matthias Pfeffer Reportagen, Dokumentationen und Magazine für private und öffentlich-rechtliche TV-Stationen (u.a. für ARD, ZDF, Sat.1, kabel eins und RTL II) produziert.

  • der Food-Channel BonGusto TV, der rund um die Uhr internationale Reportagen, Eigenproduktionen und Dokumentationen zeigt. Der Sender ist im Pay TV unter anderem über Kabel Deutschland, Unitymedia und T-Home-Entertain zu empfangen. Geschäftsführer und Mit-Gesellschafter ist Gründer Jörg Schütte.

  • die Video-Factory unter Leitung von Anke Steinbacher, die Bewegtbild-Inhalte für alle digitalen Plattformen von Hubert Burda Media produziert (unter anderem für "Bunte" und "Elle") sowie Image- und Event-Filme z.B. für den Medienpreis Bambi.


Hans Fink, 46, ist seit März 2014 Geschäftsführer der BurdaIntermedia (kress.de berichtete). Er hat vorher für ProSiebenSat.1 u.a. das Diversifikations- und Merchandisinggeschäft aufgebaut und die Beteiligungsgesellschaft Seven Ventures geleitet. Zuletzt war er als Executive Vice President Business Innovation dafür verantwortlich, neue Geschäfts- und Produktideen in das operative Geschäft der Sendergruppe zu integrieren. Zwischenzeitlich war er als selbständiger Unternehmer tätig.

Guido Bolten, 53, war zwischen 1997 und 2010 in der ProSiebenSat.1Media AG tätig – als Geschäftsführer von Sat.1 und kabel eins sowie zuvor als Chefredakteur bei ProSieben und kabel eins. Anschließend gründete er als geschäftsführender Gesellschafter die BoBrands GmbH, die unter anderem Inhalte für TV und digitale Plattformen produziert.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.