Dreharbeiten ab Februar auf der MS Amadea: ZDF hat ein neues "Traumschiff" gefunden

 

Eine neue Heimat für Kapitän Victor Burger, gespielt vom feschen "Traumschiff"-Darsteller Sascha Hehn: Das ZDF hat rechtzeitig vor Beginn der neuen Dreharbeiten Ersatz für die TV-Kreuzfahrten gefunden. Ab Februar werden zwei neue Folgen der beliebten Wolfgang-Rademann-Reihe gedreht - auf der MS Amadea des Reiseveranstalters Phoenix aus Bonn. 

Eine neue Heimat für Kapitän Victor Burger, gespielt vom feschen "Traumschiff"-Darsteller Sascha Hehn: Das ZDF hat rechtzeitig vor Beginn der neuen Dreharbeiten Ersatz für die TV-Kreuzfahrten gefunden. Ab Februar werden zwei neue Folgen der beliebten Wolfgang-Rademann-Reihe gedreht - auf der MS Amadea des Reiseveranstalters Phoenix aus Bonn. 

Damit ging eine Zitterpartie zu Ende, war der Betreiber der bisherigen Traumfahrten auf der MS Deutschland zuletzt doch in die Insolvenz geschlittert. Damit stand die Zukunft der traditionsreichen Reihe, die erstmalig 1981 im ZDF Fahrt aufnahm, in Frage. 

Zwei erste Fahrten nach Macao und Cook Island

Nun sind sich die Mainzer mit dem Reiseveranstalter Phoenix handelseinig geworden, wo künftig neue Folgen gedreht werden. Anders als in einem "Bild"-Bericht zuletzt spekuliert wurde, nimmt das Schiff auch Kurs auf die beliebten exotischen Destination.

In den beiden neuen Reisen geht es nach Macao und Cook Island im Südpazifik. Ausgestrahlt werden sollen die beiden neuen Filme Weihnachten 2015 und Neujahr 2016.

Zuletzt stand das Gerücht im Raum, dass die MS Amadea aus Kostengründen nur in Europa-nahen Gewässern für die TV-Arbeiten zum Einsatz kommen sollte. 

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.