Neues Prämienprogramm "Starclub": So will Bauer am Kiosk präsenter werden

 

Die Zeitschriften der Bauer Media Group könnten Kiosk-Gängern künftig stärker ins Auge springen als bisher. Der Grund: Die Händler bekommen für den Verkauf von ausgewählten Titeln des Verlags automatisch Punkte, die sie sammeln und gegen Prämien (vom Radio bis zum iPad) einlösen können.

Die Zeitschriften der Bauer Media Group könnten Kiosk-Gängern künftig stärker ins Auge springen als bisher. Der Grund: Die Händler bekommen für den Verkauf von ausgewählten Titeln des Verlags automatisch Punkte, die sie sammeln und gegen Prämien (vom Radio bis zum iPad) einlösen können. Das Ganze nennt sich "Bauer Starclub" und ist das neue Prämienprogramm des Verlags, das sich speziell an Kioske und den privaten Facheinzelhandel richtet.

"Mit dem Bauer Starclub geben wir dieser Händlergruppe ein neues Motivationsmittel, mit dem sie kostenlos und ohne Risiko vom Verkauf unserer Zeitschriften in Form von Prämien profitiert. Zusätzlich beraten wir sie in Gestaltungs- und Platzierungsfragen", so Heribert Bertram, Geschäftsleiter der Bauer Vertriebs KG.

Das Programm ist freiwillig und die Händler unterliegen keiner Bindungspflicht. Der Start wird begleitet von einer Kommunikationskampagne, u.a. mit der Verteilung von "Starterpaketen" an die Zielgruppe.

"Dieser direkte Kommunikationskanal zu unseren Partnern festigt unsere Position als verlässlicher Sortimentsberater des Handels", heißt es von Bauer.

Teilnahmeberechtigt sind selbstständige Kioske und privat geführte Fachhandelsgeschäfte für Zeitschriften und Zeitungen innerhalb Deutschlands, die ausgewählte Bauer Titel verkaufen. Die Registrierung erfolgt über das Online-Prämienportal "www.bauer-starclub.de".

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.