Aus für die Daily Soap nach nur zwei Monaten: RTL zieht bei "Berlin Models" den Stecker

 

Auf dem Laufsteg Vorabend gestolpert: Ursprünglich waren mal 100 Folgen ins Auge gefasst worden, nun lässt RTL die Filmpool-Produktion "Berlin Models" vorzeitig auslaufen - rund zwei Monate nach dem Start und geprägt von anhaltend schlechten, meist einstelligen Zielgruppen-Quoten. Nur noch bis Freitag, 23. Januar läuft sie auf dem werktäglichen 17:00-Uhr-Sendeplatz.

Auf dem Laufsteg Vorabend gestolpert: Ursprünglich waren mal 100 Folgen ins Auge gefasst worden, nun lässt RTL die Filmpool-Produktion "Berlin Models" vorzeitig auslaufen - rund zwei Monate nach dem Start und geprägt von anhaltend schlechten, meist einstelligen Zielgruppen-Quoten. Nur noch bis Freitag, 23. Januar läuft sie auf dem werktäglichen 17:00-Uhr-Sendeplatz.

Eigentlich hatte RTL-Unterhaltungschef Tom Sänger auf den immer noch beachtlichen Erfolg der Filmpool-Produktionen "Köln 50667" und "Berlin - Tag & Nacht" beim kleinen Schwestersender RTL II geschielt. Das Ziel für die "Berlin Models" sollte es sein, eine Lücke am Nachmittag zu schließen und einen jungen Übergang zu den bestehenden RTL-Daily-Soaps zu bauen. 

Der Welpenschutz ist nun ausgelaufen

Der Plan ging nicht auf. Trotz der Einbindung in die "IBES"-Crosspromotion schaffte es die junge Serie aktuell am Dienstag auf einen Marktanteil von 9,5% bei den 14- bis 49-Jährigen, am Montag waren es sogar nur 7,8%. Unterm Strich erreichten die Hauptstadt-Flirt-Geschichten nur ganz selten den Sprung in die Zweistelligkeit. Von Beginn an lief es nicht wirklich rund. Nun ist der Welpenschutz offenbar ausgelaufen. 

"Bewusst ein Risiko eingegangen"

"Durch die sehr junge Ausrichtung sind wir mit 'Berlin Models' bewusst ein Risiko eingegangen", gibt RTL-Sprecher Christian Körner zu Protokoll. "Qualitativ, inhaltlich und produktionell sind wir von der Arbeit des Teams vor und hinter der Kamera nach wie vor überzeugt. Wir haben dem Format Zeit gegeben, müssen aber auch anerkennen, dass es für eine breite Zuschauerschaft am späten Nachmittag bei RTL auf Dauer nicht reicht. Wir danken dem gesamten Team für seinen leidenschaftlichen Einsatz."

Abgeschoben auf den Samstag-Vormittag

Ab Samstag 31. Januar wechselt die Serie gezwungenermaßen auf den unattraktiven Vormittagssendeplatz um 10:15 Uhr und läuft dort in Doppelfolgen aus. Schon ab Montag, 26. Januar finden RTL-Kenner auf dem 17:00-Uhr-Sendeplatz wieder die Scripted-Reality-Reihe "Betrugsfälle" vor.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.