Neues Endemol-Joint Venture "Geiss TV" gegründet: "Die Geissens" wechseln das Produktions-Wirtstier

 

Geschäftstüchtigkeit war schon immer ein Markenzeichen von Carmen und Robert Geiss: Nun kommen die schillernden Protagonisten der weiterhin beliebten RTL II-Dokusoap-Reihe "Die Geissens" bei einer neuen, anteilig eigenen TV-Produktionsfirma unter. Sie haben Joker Productions verlassen und mit Endemol Shine die neue Geiss TV GmbH gegründet.

Geschäftstüchtigkeit war schon immer ein Markenzeichen von Carmen und Robert Geiss: Nun kommen die schillernden Protagonisten der weiterhin beliebten RTL II-Dokusoap-Reihe "Die Geissens" bei einer neuen, anteilig eigenen TV-Produktionsfirma unter. Sie haben Joker Productions verlassen und mit Endemol Shine die neue Geiss TV GmbH gegründet. 

Geschäftsführer der Neugründung, die ab sofort die neuen "Die Geissens"-Folgen für RTL II produziert, ist ein Mann, der sich mit "Glamour" auskennt: Rainer Laux soll Geiss TV zum Erfolg bringen. Er bleibt bei Endemol Shine weiterhin Executive Producer für die Sat.1-Show "Promi Big Brother". Laux berichtet direkt an den Endemol-Chef Marcus Wolter

Auch der "Geissens"-Manager ist an der Firma beteiligt

Neben dem Produktionsriesen und den Geissens selbst steigt auch deren Manager Peter Olsson in das neue Joint Venture ein. Die Nobel-Proll-Familie hatte sich zuletzt mit Joker Productions öffentlich gezofft. Künftig erwartet man sich mehr Mitsprache und eine höhere Erfolgsbeteiligung. 

"Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Endemol. Mit einem starken Produzenten an unserer Seite, können wir die Marke 'Die Geissens' gemeinsam erfolgreich weiterentwickeln", lassen Carmen und Robert Geiss wissen. 

"Die Gründung der Geiss TV GmbH ist eine konsequente Erweiterung des Portfolios der zukünftigen Endemol Shine Gruppe. Ich freue mich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Rainer Laux, den Geissens und Peter Olsson", sagt Marcus Wolter.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.