Nach fast 14 Jahren: Sprecher Marc Haug geht bei Bavaria Film von Bord

 

Abschied von der Grünwalder, nun ja, Glitzerwelt: Marc Haug, Leiter der Abteilung Presse und Kommunikation der Bavaria Film, verlässt den Produktionsriesen Ende Februar. Er steht seit 2001 in Bavaria-Diensten und will sich beruflich verändern. Künftig wird er sich, wie kress.de erfuhr, auf neue Themen konzentrieren - auf eine ökologische Bildungseinrichtung.

Abschied von der Grünwalder, nun ja, Glitzerwelt: Marc Haug, Leiter der Abteilung Presse und Kommunikation der Bavaria Film, verlässt den Produktionsriesen Ende Februar. Er steht seit 2001 in Bavaria-Diensten und will sich beruflich verändern. Künftig wird er sich, wie kress.de erfuhr, auf neue Themen konzentrieren - auf eine ökologische Bildungseinrichtung.

Zunächst war Haug für die Online-Kommunikation und die Pressebetreuung der Dienstleistungsunternehmen bei Bavaria Film zuständig. Vor fünf Jahren übernahm er die Gesamt-Leitung der Presseabteilung. Offiziell heißt es nun, dass er "künftig für Organisationen und Projekte aus den Bereichen Ökologie, Bildung, Kultur und Medien" tätig sein wird. 

Bei der Bavaria wirkt es so, als vermisse man Marc Haug schon jetzt. "Ich bedauere sehr, dass Marc Haug sich entschieden hat, die Bavaria zu verlassen", sagt Bavaria Film-Geschäftsführer Achim Rohnke. "Er hat mit Ideenreichtum und großer Fachkompetenz die Pressearbeit des Unternehmens über viele Jahre erfolgreich gestaltet."

"Von ihm sind zahlreiche prägende Impulse für die Außendarstellung der gesamten Bavaria Film Gruppe ausgegangen. Insbesondere hat er die Bavaria Filmstadt in den letzten Jahren als modernen Mediencampus und weltweit ersten klimaneutralen Studiostandort profiliert", so Rohnke weiter. "Mit der Gründung des FilmMag hat Marc Haug als erfahrener Journalist und PR-Experte für die Bavaria Film eine journalistisch anspruchsvolle Publikation ins Leben gerufen und erfolgreich als Kundenmagazin etabliert."

Der neue Vorsitzende der Bavaria Film-Geschäftsführung, Christian Franckenstein, sagt: "Wir respektieren seine Entscheidung, nach langjähriger Tätigkeit bei der Bavaria Film einen neuen beruflichen Weg einzuschlagen und freuen uns, projektweise weiter eng mit Marc Haug zusammenzuarbeiten." Wie zu hören ist, wird Marc Haug unter anderem frei weiter für das "FilmMag" tätig sein.

Seine Stelle soll "zeitnah" nachbesetzt werden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.