Uwe Schlindwein ist Program Director: Aus Ufa Show und Ufa Factual wird Ufa Show & Factual

 

Die Produktionsfirmen Ufa Show und Ufa Factual fusionieren und firmieren künftig als Ufa Show & Factual GmbH. Uwe Schlindwein übernimmt im Zuge dessen die neugeschaffene Position des Program Director und verantwortet damit die inhaltlichen Aspekte aller Produktionen in Abstimmung mit der Geschäftsführung.

Die Produktionsfirmen Ufa Show und Ufa Factual fusionieren und firmieren künftig als Ufa Show & Factual GmbH. Uwe Schlindwein übernimmt im Zuge dessen die neugeschaffene Position des Program Director und verantwortet damit die inhaltlichen Aspekte aller Produktionen in Abstimmung mit der Geschäftsführung.

Unter der Geschäftsführung von Ute Biernat arbeiten beide Firmen seit Jahren eng zusammen und treten seit dem Rebranding im Jahr 2013 bereits unter der gemeinsamen Marke Ufa Show & Factual auf. Biernat bleibt auch weiterhin Geschäftsführerin, Schlindwein berichtet an sie.

"Die Fusion beider Firmen ist die konsequente Stärkung unserer Marke Ufa Show & Factual und vereinfacht unsere internen Prozesse", so Biernat. "Wir arbeiten bereits seit fast fünf Jahren standortübergreifend als kreatives Team zusammen und dank der Verschmelzung sind wir nun auch ganz offiziell eine Familie."

Schlindwein arbeitet seit März 2012 für Ufa Show & Factual (kress.de berichtete). Als Director Ufa Factual/International hat er bislang die Projekte der Ufa Factual verantwortet sowie als Supervisor Produktionen der Ufa Show unterstützt.

Die Producer und EPs der Ufa Show & Factual arbeiten weiterhin nach dem Showrunner-Prinzip der FremantleMedia. Neue Ideen und Konzepte laufen künftig bei nachfolgenden EPs zusammen: Mirco Schmitto kümmert sich als Executive Producer/Head of Development Show um die Entwicklung von Show-Formaten. Uli Zahn konzentriert sich als Executive Producer/Head of Development Factual auf die Entwicklung im Bereich Factual Entertainment.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.