Sky zieht erfreuliche Handball-WM-Bilanz: 360.000 Fans sahen im Schnitt die deutschen Spiele

03.02.2015
 

Sky verbucht die Live-Übertragungen von der Handball-Weltmeisterschaft in Katar als Erfolg. Über alle Sky-Plattformen hinweg habe das Ereignis großes Interesse bei den Fans verzeichnet: Die höchste durchschnittliche Reichweite erzielten wenig überraschend die Spiele mit deutscher Beteiligung. Hier lag die durchschnittliche Sehbeteiligung bei 300.000 Zuschauern im linearen TV und 60.000 Unique Views über Sky Go.

Sky verbucht die Live-Übertragungen von der Handball-Weltmeisterschaft in Katar als Erfolg. Über alle Sky-Plattformen hinweg habe das Ereignis großes Interesse bei den Fans verzeichnet: Die höchste durchschnittliche Reichweite erzielten wenig überraschend die Spiele mit deutscher Beteiligung. Hier lag die durchschnittliche Sehbeteiligung bei 300.000 Zuschauern im linearen TV und 60.000 Unique Views über Sky Go (via PC, Xbox 360, mobile Endgeräte) womit durchschnittlich 360.000 Fans erreicht wurden. Höhepunkt war das Viertelfinale Katar - Deutschland: 560.000 Zuschauer (3+) fieberten zu Hause vor den TV-Geräten mit, über Sky Go weitere 126.000 Fans. Somit wurde allein bei diesem Spiel eine Gesamtreichweite von 686.000 Zuschauern erzielt.

Die Begegnung Deutschland - Russland erreichte 310.000 Zuschauer (3+) zu Hause vor dem TV-Gerät. 42.000 Abrufe wurden über Sky Go verzeichnet. Weitere 200.000 Fans verfolgten die Begegnung zudem in einer Sky Sportsbar. So kam eine Gesamtreichweite von knapp 552.000 Zuschauern zustande.

Durchschnittlich lag die Sehbeteiligung aller Live-Übertragungen im linearen TV während des gesamten Turniers bei 130.000 Zuschauer (3+), hinzu kamen durchschnittlich 27.000 Abrufe, welche über den Online-Service Sky Go die Spiele am PC, der Xbox 360 oder auf mobilen Endgeräten verfolgten. Insgesamt sahen die Begegnungen somit durchschnittlich 157.000 Zuschauer. Tausende Fans hätten außerdem in Bars und Kneipen mitgefiebert. Die umfassenden Auswertungen dazu will Sky in Kürze veröffentlichen. Auf "sky.de" erzielte der Live-Stream zu 61 frei-empfangbaren WM-Begegnungen insgesamt knapp eine Million Abrufe.

Werbeflächen im Live-Umfeld der WM waren stark nachgefragt

Der hauseigene Multiscreen-Vermarkter Sky Media Network verzeichnete für die Handball-Weltmeisterschaft eine sehr gute Auslastung. Die klassischen Werbeflächen und Sonderwerbeformen seien trotz kurzem Vermarktungsvorlauf stark gebucht gewesen, der Exklusiv-Werbeblock direkt nach Abpfiff des Spiels zu 100 Prozent. 31 Kunden engagierten sich bei der Handball-WM, darunter die Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK), die Bitburger Brauerei und Yourdelivery (Lieferando).

Martin Michel, Geschäftsführer Sky Media Network: "Mit der Handball-WM konnten wir unseren Kunden erneut ein einzigartiges, exklusives Werbeumfeld mit einem überdurchschnittlich hohen Involvement der Zielgruppe bieten, wie es nur Live-Sport-Ereignisse ermöglichen. Das haben viele Kunden trotz kurzer Vorlaufzeit intensiv genutzt. Und auch das nächste Highlight steht bereits vor der Tür: Das Final4 der Velux EHF Champions League am 30. und 31. Mai auf Sky."

Hintergrund: ARD und ZDF hatten auf eine Live-Übertragung von den Spielen aus Katar verzichtet. Sky nutze die Chance und konnte so die Aufmerksamkeit der Handball-Interessierten voll auf sich ziehen.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.